Schlutzkrapfen

Schlutzkrapfen

Schlutzkrapfen Füllung

(bisschen verändert aus Vegetarian Basics, für 3 Personen, sehr zeitaufwändig)

150g Roggenmehl
150g Weizenmehl
Salz
3 Eier
300g TK-Spinat
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
100g Butter
125g Quark
100g Feta
Pfeffer, Muskat
Schnittlauch

Für den Teig die beiden Mehlsorten mit 1TL Salz, 3 Eiern und min. 1EL kaltem Wasser verkneten. Der Teig sollte weich sein und sich gut verformen lassen (ist er zu hart, Teelöffelweise mehr Wasser dazu, ist er zu weich, noch mehr Mehl). Danach den Teig zu einer Kugel formen und in ein Küchentuch wickeln.

Für die Füllung den Spinat ein paar Minuten in kochendes Wasser geben, die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in etwas Butter anbraten. Danach den Spinat mit Zwiebel, Knoblauch, Quark und Feta mischen und mit Pfeffer und Muskat würzen.

Den Teig portionsweise am besten auf Backpapier so dünn wie möglich ausrollen, dann mit einem großen Glas Kreise ausstechen. Jeweils einen TL der Füllung auf einen Kreis geben, die Kreise zusammenklappen und mit einer Gabel die Ränder zusammendrücken (Zinken in Mehl tauchen, falls die Gabel am Teig kleben bleibt).

Portionsweise die Krapfen in einem großen Topf mit viel Wasser ca. 4 Minuten kochen (bis sie anfangen, nach oben zu steigen). In der Zwischenzeit Butter schmelzen und Schnittlauch kleinschneiden.

Krapfen auf vorgewärmte Teller geben (wichtig, die kühlen sehr schnell ab!), mit Butter übergießen und mit Schnittlauch bestreuen.

Advertisements