Veganes Tiramisu

Veganes Tiramisu

Veganes Tiramisu 2

(von Taifun, für eine kleine runde Form)

Boden:
3 EL Kichererbsenmehl (in meinem Fall Sojamehl)
150ml heißes Wasser
150g Zucker
2EL Öl
100g Mehl
2 TL Backpulver
50g Speisestärke

Creme:
175ml starker Kaffee / Espresso
300g Seidentofu
130g Margarine
2EL Rohrzucker (in meinem Fall brauner Zucker)
37ml Orangensaft
17ml Amaretto

175ml starken Kaffee / Espresso kochen und auskühlen lassen.

Für den Boden die Form fetten und mehlen und den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Das Kichererbsenmehl (oder Sojamehl) mit dem heißen Wasser in einer Schüssel verrühren, dann Zucker und Öl hinzufügen und verrühren. Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen, auf die Zuckermasse sieben und unterrühren. Das ganze 35-45 Minuten in den Backofen geben (35 haben bei mir völlig gereicht!), auskühlen lassen und danach waagerecht teilen.

Für die Creme Margarine in einem Topf schmelzen und abkühlen lassen. Seidentofu, Rohrzucker, Orangensaft und Amaretto im Mixer pürieren und die abgekühlte Margarine langsam einlaufen lassen, bis alles gut vermischt ist.

Den unteren Boden wieder in die Springform geben, den Ring drumrum geben, die Hälfte des Kaffees / Espressos auf den Boden träufeln, dann die Hälfte der Creme darauf geben. Den zweiten Boden umgedreht darauf legen, die andere Hälfte des Kaffees darauf träufeln und den Rest der Creme darauf geben. Das ganze am besten über Nacht im Kühlschrank lassen und kurz vor dem servieren Kakaopulver darauf streuen.

Für geduldige Menschen: Tiramisu erst am zweiten Tag essen (also backen und zwei Nächte im Kühlschrank stehen lassen), dann ist es noch viel besser!

Advertisements