Italienisches Rosmarinbrot

Italienisches Rosmarinbrot

Italienisches Rosmarinbrot1

 

(ich glaube, aus der Tina-Zeitschrift)

8 Zweige Rosmarin
(oder 3-4 TL Rosmarin)
21g frische Hefe
150ml lauwarmes Wasser
225g Mehl
0,5 TL Salz
Meersalz aus der Mühle
5 EL Olivenöl

Die Hefe in lauwarmes Wasser bröseln und auflösen lassen.
Mehl, 0,5 TL Salz, 2 TL Rosmarin und 2 EL Olivenöl mischen, das Hefewasser dazu geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig wird viel weicher, als man es von normalen Brötchen oder „meinem“ Fladenbrot gewohnt ist. Wenn der Teig zu sehr klebt, noch etwas Mehl dazu geben (bei mir waren es 2 EL Mehl mehr). Dann den Teig ca. 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
Danach noch einmal kurz leicht mit den Händen durchkneten und dann den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech auf Fingerdicke ausrollen (am besten die Focaccia vorher noch mit etwas Mehl bestreuen, dann bleibt die Teigrolle nicht dran kleben).
Mit dem Stiel eines Kochlöffels (oder dem Zeigefinger) Löcher in die Oberfläche drücken, das ganze mit ca. 3 EL Olivenöl bestreichen, 1-2 TL Rosmarin und ewas Meersalz darüber streuen. 10 Minuten gehen lassen, in der Zeit den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Das Brot für ca. 12-15 Minuten backen.

Advertisements