Zimt-Baileys-Torte

Baileys-Zimt-Torte

(für eine große Form, (vegetarisch) abgewandelt von lecker.de )

Die Torte ist göttlichst!!! Werde aber nächstes Mal statt Walnüssen gehackte Schokolade probieren (damit’s noch ein bisschen ungesünder ist!).

Für den Boden:
3 Eier
75g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
50g Mehl
50g Speisestärke
1 TL Backpulver

Für die erste Creme:
200ml Baileys
1P. Agartine
250g Sahne
1EL Zucker
1TL Zimt

Für die zweite Creme:
350g Sahne
1 P. Sahnesteif
1P. Vanillezucker
1EL Zucker
1 Prise echte Vanille
125g Walnusskerne

Für den Boden die Eier trennen. Das Eiweiß mit 3EL Wasser steif schlagen, gegen Ende Zucker, Vanillezucker und Salz einrieseln lassen.
Die Eigelb auf niedriger Stufe unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Eiermasse sieben und unterheben.
Den Teig in eine gefettete und bemehlte Form geben (ich lege den Boden immer mit Backpapier aus) und im vorgeheizten Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze ca. 20-25 Min. backen (20 waren bei mir völlig ausreichend, aber bei mir gehts meistens etwas schneller als in den Rezepten angegeben). Stäbchenprobe. Den Boden auf ein Rost stürzen, das Backpapier abziehen und gut auskühlen lassen (bei mir über Nacht auf dem Balkon mit Kühlschrank-Temperatur).

Wenn der Boden ausgekühlt ist, ihn waagerecht teilen, sodass die obere Hälfte etwas dünner ist als die erste (falls da jemand Probleme hat: Ich ritze den Boden erst mit einem Messer rundherum ca. 1cm tief ein, dann nehme ich einen festen Faden, lege ihn in die vorgefertigte Ritze, packe dann vorne beide Enden des Fadens, lege sie über Kreuz und ziehe sie dann zu den Seiten weg. Funktioniert immer, außer der Boden ist nicht ausreichend ausgekühlt!).

Dann die erste Creme vorbereiten.
Dafür 200ml Baileys in einem Topf auf dem Herd erhitzen, bis es ganz leicht kocht, dabei immer schön rühren. 1 Beutel Agartine dazu rühren und das dann 2 Minuten lang sanft köcheln lassen, weiter rühren. Die Baileys-Agartine-Mischung dann vom Herd nehmen und ca. eine halbe Stunde an einen kalten Ort stellen (Kühlschrank, oder Balkon, wenns kalt genug ist), zwischendurch evtl. mal hingehen und durchrühren. Es bildet sich eine Haut oben drauf, die ist nicht schlimm, geht beim rühren wieder weg. In der Zeit 250g Sahne mit Zucker und Zimt steif schlagen.
Wenn die Baileys-Agartine-Mischung halbwegs ausgekühlt ist (bei mir hatte sie bei der weiteren Verwendung noch ca. 25-30°), den Baileys unter die steife Sahne heben. Es ist erstmal sehr flüssig, deshalb kommt das jetzt wieder ca. 15 Minuten in den Kühlschrank.
Um den unteren Boden einen Tortenring legen, dann die Baileys-Sahne-Mischung auf den unteren Tortenboden streichen. Die Masse ist immer noch nicht wirklich fest, aber das wird noch ; ) Den zweiten Boden darauf geben. 3 EL Baileys darauf träufeln.

Für die zweite Creme erst die Walnüsse fein hacken. Dann 350g Sahne mit Sahnesteif, Vanillezucker, Zucker und Vanille (kann man natürlich auch weglassen und stattdessen zB noch ein Päckchen Vanillezucker nehmen) steif schlagen, dann die Walnüsse unterheben.
Ca. 3/4 dieser Masse auf den zweiten Tortenboden geben.

Die Torte dann für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen, die restliche Walnuss-Sahne auch.
Nach den 4 Stunden den Tortenring entfernen und die restliche Walnuss-Sahne an den Rand der Torte drücken.
Verzieren mit Kakao, oder weiteren Sahne-Tuffs oder Zimtsternen oder. . . .

Advertisements