Franzbrötchen

Franzbrötchen

Franzbrötchen 1

(für ca. 11 „Brötchen“, von lecker.de )

75 g Rosinen (bei mir reichte es nur noch für 56g)
3 EL Rum (bei mir Wasser mit Rumaroma)
100ml Milch
2 EL Zucker
1 Würfel Hefe
500g Mehl
100ml Milch
75g Zucker
1 Prise Salz
75g Butter in Flocken

75g Zucker
2 EL Zimt
50g Butter (reicht sicher auch weniger, aber sonst werden sie vll zu trocken)
Etwas Milch + 1 Eigelb zum bestreichen (bei mir Milch und etwas Sahne)

Vor Beginn der Arbeit die Rosinen in Rum (oder anderem) einweichen.
Für den Teig 100ml Milch erwärmen, den Zucker einrieseln lassen und die Hefe dazu bröseln. Mischen.
Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde in die Mitte drücken, das Milch-Hefe-Gemisch hineingießen und mit etwas von dem Mehl zu einem Vorteig verrühren. Diesen dann 20 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
Noch einmal 100ml Milch erwärmen. Die Milch mit 75g Zucker, einer Prise Salz und den 75g Butter-Flocken zum Vorteig geben und alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen nocheinmal ca. 40 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf ein Rechteck mit 35x50cm ausrollen, mit 30-50g weicher Butter bestreichen. Den restlichen Zucker mit 2 EL Zimt verrühren und alles davon bis auf ca. 2 EL auf der Teigfläche verstreuen.
Die Rosinen abgießen und diese nur auf eine Hälfte des Teiges geben (den Teig also in Gedanken an der langen Seite in 2 Hälften teilen und nur auf eine Hälfte davon die Rosinen geben, sodass hinterher nur ein einem Teil der Brötchen Rosinen sind!).
Den Teig dann der langen Seite nach aufrollen, die „Nahtstelle“ nach unten geben und mit einem Messer etwa 3-4cm dicke Stücke von der Wurst abschneiden.
Dann mit einem Holzlöffel in die Mitte der „Brötchen“ drücken, sodass die aufgerollten Seiten etwas nach außen gedrückt werden (schwer zu beschreiben, aber mit den Bildern versteht man es sicher). Den Löffel recht tief eindrücken, sonst kommt die Form nicht so schön zustande.
Die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und abgedeckt nochmal 20 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 175° Umluft vorheizen.
Nach Ablauf der 20 Minuten die Brötchen mit einem Milch-Eigelb- oder Milch-Sahne-Gemisch (oder auch nur Milch) bestreichen, und den restlichen Zimt-Zucker darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen für 10-15 Minuten backen.

Advertisements