Kartoffelsuppe mit Zucchini-Gremolata

Kartoffelsuppe Zucchinigremolata

(für 4 Portionen, aus dem Kochbuch „Vegetarian Basics“)

Für die Suppe:
600g Kartoffeln (möglichst mehlig)
1 Stück Lauch
1 kl. Möhre
1 kl. Zwiebel (bei mir rot)
2 EL Butter (bei mir Margarine)
1,25L Gemüsebrühe

Für die Gremolata:
1 kl. Zucchini
1 Bd. Petersilie
1 Bio-Zitrone
4 Knoblauchzehen (bei mir nur 3 und die waren mir schon zu viel, obwohl ich Knoblauch sehr mag!)
1/2 getrocknete Chilischote (bei mir nur Chili-Pulver)
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Kartoffeln, Lauch, Möhre und Zwiebel in kleine Stücke schneiden.
Einen ausreichend großen Suppentopf nehmen, die Margarine darin zerlaufen lassen und darin Lauch, Möhre und Zwiebel einrühren, dann die Kartoffeln darauf geben und 1-2 Minuten andünsten, dabei immer rühren.
Die Gemüsebrühe dazu geben, kurz aufkochen, dann die Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel ca. 15-20 Minuten garen, bis die Kartoffeln weich sind. Danach die Suppe gut pürieren und mit Salz und Pfeffer etwas würzen.

In der Zwischenzeit für die Gremolata die Zucchini in so fein wie möglich würfeln, die Petersilie klein schneiden und dazu geben. Die Zitrone heiß abwaschen und mit einem scharfen Messer die Schale ganz dünn abschneiden und diese dann auch so fein wie möglich zerkleinern und zur Zucchini geben. Das gleiche mit den Knoblauchzehen, so fein wie möglich geschnitten zu den Zucchini. Mangels Chilischoten hab ich das ganze dann mit Chilipulver gewürzt (ansonsten die Chili genauso fein würfeln und dazu geben). Das ganze mit 1EL Olivenöl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Gremolata erst zur Suppe geben, wenn diese bereits in den Tellern ist.

Advertisements