Vanillekranz mit Rosmarin

(von: http://www.kuriositaetenladen.com/2012/03/vanillekranz-mit-rosmarin.html
da sieht er auch schöner aus ; ) )

Zutaten:
2 Vanilleschoten
2 Zweige Rosmarin
(oder 0,5TL getrockneter Rosmarin)
150ml Milch

21g frische Hefe
(oder 1 P. Trockenhefe)
25ml Milch

500g Mehl
1/4 TL Salz
100g weiche Butter
2 Eier

Zum bestreichen:
Milch
(oder 1 Eigelb + 2EL Milch)

Für den Zuckerguss:
Etwas Saft einer Zitrone
ca. 50g Puderzucker

Die Vanilleschoten der Länge nach aufschneiden, das Mark mit einem Messer herauskratzen und gemeinsam mit dem Rosmarin und den 150ml Milch in einem Topf auf dem Herd zum kochen bringen. Danach noch ca. 5 Minuten weiter leicht köcheln lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
Einen halben Würfel Hefe in 25ml Milch auflösen lassen.
Das Mehl mit dem Salz, der weichen Butter, den 2 Eiern und der Hefemischung mischen und die Milch mit der Vanille und dem Rosmarin durch ein Sieb dazu geben, sodass der Rosmarin im Sieb hängen bleibt.
Das ganze zu einer geschmeidigen Masse verkneten und den Teig danach in der Schüssel ca. 45 Minuten mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat.

Den Teig in 2 Hälften teilen und zu schönen Kugeln formen, diese nochmal 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
Danach aus den 2 Hälften jeweils ca. 50cm lange Würstchen rollen, die man dann spiralförmig miteinander zu einem Zopf verdreht. Das dann zu einem Kranz drehen und versuchen, die Enden halbwegs schön miteinander zu verbinden, was nicht so einfach ist. Den Kranz auf einem mit Backpapier belegten Backblech abgedeckt nochmal ca. 30 Minuten gehen lassen.
Nach 20 Minuten den Herd auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Kranz mit Milch oder mit einer verquirlten Eigelb-Milch-Mischung bestreichen und ihn dann ca. 35 Minuten backen.

Auskühlen lassen. Für den Guss Zitronensaft mit Puderzucker vermischen und diesen auf den Kranz pinseln.
Evtl mit frischem Rosmarin und Puderzucker bestreuen.

Advertisements