„Rehrücken“ mit Schoko-Sahne

(für eine „Rehrücken“-Form. Sehr mächtig!
Der Rührteig stammt von http://www.lecker-backen.de/ruehrkuchen/gefuellter-rehruecken.htm )

Für den Rührteig:
125g Butter oder Margarine
100g Zucker
0,5 Zitrone (Schale und Saft)
3 Eier
50g Mehl
100g Stärke
2 gestr. TL Backpulver
150g gemahlene Mandeln

Für die Schoko-Sahne
100g Zartbitter-Schokolade
100g Vollmilch-Schokolade
300ml Sahne

Für die Schokosahne die Sahne in einem Topf auf dem Herd erwärmen und die Schokolade hinein brechen und langsam rühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Schokosahne im Kühlschrank über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag die Schokosahne in eine Rührschüssel geben und normal wie Sahne aufschlagen, was allerdings viel schneller geht als beim normalen Sahne schlagen.

Für den Rührteig erst die Butter mit dem Zitronensaft geschmeidig rühren, dann den Zucker mit der abgeriebenen Zitronenschale einrieseln lassen, dann nacheinander die 3 Eier unterrühren. Mehl, Backpulver und Stärke mischen, auf die Eiermasse sieben und auf niedrigster Stufe unterrühren. Danach die Mandeln ebenfalls auf niedrigster Stufe unterrühren.
Eine „Rehrücken“-Form fetten, die Teigmasse hineingeben und den Kuchen im vorgeheizen Backofen bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe). Den Kuchen danach auf ein Rost stürzen und auskühlen lassen.

Den Kuchen so der Länge nach durchschneiden, dass man einen ca. 1cm dicken Boden erhält. Die Rehrücken-Form mit Klarsichtfolie auslegen. Den „runden Deckel“ des Kuchens in die Form legen. Ca. 2/3 der Schokosahne auf diesem Deckel verteilen, dann den Boden darauflegen. Das ganze mit Alufolie abdecken und ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Nach Ablauf der 3 Stunden die Alufolie abnehmen, einen Teller oder eine Platte nehmen und den Kuchen vorsichtig darauf stürzen. Die Backform und die Klarsichtfolie abnehmen. Die restliche Schokosahne auf dem Kuchen verteilen.
(Die Schokosahne lässt sich nur sehr schwer verteilen, am besten ist es, wenn man die ca. 30 Minuten vor der weiteren Verarbeitung aus dem Kühlschrank nimmt, damit sie etwas anschmilzt und sie sich dann leichter verteilen lässt).
Zum verzieren gabs hier Kokosraspeln. Sonst vielleicht Mandeln oder Puderzucker…

Advertisements