Zimt-Zupfbrot

Zimt-Zupfbrot

(für eine kleine Kastenform, von http://www.usa-kulinarisch.de/rezept/cinnamon-sugar-pull-apart-bread-zimt-zupfbrot/ )

Vor ca. einem halben Jahr (um Weihnachten herum) gab es dieses bzw. ähnliche Rezepte auf so ziemlich jedem Foodblog. Man kann es allerdings auch zu jeder anderen Jahreszeit essen, schmeckt immer ;)

Für den Teig:
20g Hefe
150ml lauwarme Milch
375g Mehl
0,5 TL Salz
50g Zucker (werde ich das nächste mal auf 40g reduzieren)
2 Eier
50g geschmolzene Butter

Für die Zimt-Zucker-Füllung:
75g geschmolzene Butter (mMn reichen auch 50g)
100g brauner Zucker (mMn reichen auch 75g)
1 TL Zimt (gerne mehr!)

Für den Teig die Hefe in der lauwarmen Milch mit einer Prise des Zuckers auflösen lassen, bis das Gemisch zu schäumen beginnt.
Mehl, Salz, Zucker, Eier und geschmolzene Butter in einer Schüssel vermischen, das Hefe-Milch-Gemisch hinzugeben und (mit der Küchenmaschine) ca. 10 Minuten lang zu einem glatten Teig verkneten.
Danach den Klumpen mit ein bisschen Mehl bestreuen, ein Küchentuch über die Schüssel geben und den Teig ca. eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat.

Nach Ablauf der Stunde eine kleine Kastenform fetten und beiseite stellen.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch mal kurz kneten, dann rechteckig ausrollen, sodass der Teig ca. 5cm dick wird. Den Teig dann mit der geschmolzenen Butter bestreichen, Zimt und Zucker mischen und gleichmäßig darüber streuen.
Den Teig dann der Länge nach in ca. 5-7cm breite Streifen schneiden (ca. so breit wie der Boden der Kastenform) und die einzelnen Streifen dann zieharmonika-artig auffalten und in die Kastenform geben (oder aus den Streifen einzelne Quadrate schneiden und diese dann einfach hintereinander in die Kastenform geben).
Im Originalrezept soll der Teig dann nochmal 30-60 Minuten gehen, bis der Teig die Form ausfüllt, nachdem mein Teig aber so gut aufgegangen ist, dass der Teig eh schon kaum mehr in die Form passte, hab ich den Teig insg. nur ca. 20-25 Minuten in der Form gehen lassen, in der Zeit hab ich den Herd auf 180° Ober-/Unterhitze vorgeheizt.
Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze auf einem mit Backpapier belegten Rost ca. 20-30 Minuten backen (in den letzten paar Minuten aufpassen, sonst wirds zu braun). Das Backpapier ist nötig, weil mitunter die Butter aus der Form tropft, sich auf dem Backofen verteilt und man dann vom tollen Zimtgeruch wahrscheinlich nicht mehr so viel riecht.

Beim nächsten Mal vll etwas weniger Hefe oder kürzer gehen lassen, weil der Teig extrem aufgegangen ist, oder den Teig doch noch etwas dünner ausrollen.

Advertisements