Milch-Baguette

Mal wieder ein leckeres Baguette mit weichem Kern und knuspriger Kruste ohne lange Gehzeit.

(Für 3 Baguette, von http://www.mamas-rezepte.de/rezept_Baguette_Stangenweissbrot-3-1005.html )

500g Weizenmehl (bei mir halb-halb mit Dinkel)
30g Hefe
1TL Zucker
3EL lauwarmes Wasser
1TL Salz
2EL Olivenöl
150ml lauwarme Milch
150ml lauwarmes Wasser

Da ich mir immer noch nicht sicher bin, ob man bei einer Küchenmaschine einen Vorteig tatsächlich einfach weglassen kann, hab ich bei diesem Rezept einen Vorteig gemacht, wie im Original beschrieben. Dafür füllt man das Mehl in eine Schüssel, drückt eine Mulde in die Mitte, bröckelt da die Hefe rein, kippt 3 EL lauwarmes Wasser darüber, gibt einen TL Zucker dazu, streut etwas von dem Mehl darüber und lässt das ganze abgedeckt ca. 15 Minuten stehen.
Danach gibt man dann die restlichen Zutaten dazu, knetet wie gewohnt (bzw lässt die Küchenmaschine kneten) und gibt nachher noch so viel Mehl dazu, bis der Teig nicht mehr am Schüsselrand kleben bleibt.
Ob das nötig ist oder nicht werde ich beim nächsten Mal ausprobieren, schaden tuts auf jeden Fall nicht!

Die Teig danach abgedeckt ca. 45 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen (im Originalrezept stellt die Autorin ihn bei 50° für 20 Minuten in den Backofen, so eilig hatte ich es aber nicht und bei Raumtemperatur ist mir der Teig wirklich sehr (!) hoch gegangen).

Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen (und zusätzlichem Mehl, damit es nicht klebt) nochmal kurz durchkneten, dann 3 Baguette daraus formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Nochmal abdecken, 20 Minuten gehen lassen und in der Zeit den Backofen auf 250° Ober-/Unterhitze vorheizen. Für die schöne Kruste stellt man in den noch kalten Backofen eine feuerfeste Form mit ca. 1L Wasser entweder auf den Boden oder auf ein Rost, was man in den untersten Einschub gibt (wenn man danach noch das Blech mit den Baguette in die mittlere Einschubleiste schieben kann, sonst muss die Schüssel natürlich auf den Boden). Das Wasser wird dann mit dem Backofen aufgeheizt und wenn man den Backofen dann später aufmacht, dann kommen einem schöne Wasserdämpfe entgegen.
In diesen Wasserdampf gibt man dann die mit Wasser bepinselten und mit einem scharfen Messer eingeritzten (und evtl mit Mohn / Sesam etc bestreuten) Baguette, bäckt diese zunächst 10 Minuten bei 250°, dann stellt man den Herd auf 225° und bäckt die Baguette so noch ca. 15 Minuten, bis sie sich hohl anhören, wenn man mit den Fingern an die Unterseite der Baguette klopft.

Advertisements