Kaffee-Zimt-Torte

Kaffee-Zimt-Torte

(Für eine kleine Tortenform)

Das war ein Versuch, weil ich etwas ähnliches wie die Zimt-Baileys-Torte ohne Alkohol machen wollte, den ich so aber nicht wiederholen werde, obwohl es schon gut schmeckt. Aber der Boden ist relativ hart und sehr mächtig, ein Biskuit wäre wohl schöner und würde den Geschmack von Zimt und Kaffee nicht so übertreffen, ich wollte aber unbedingt Mandeln drin haben…

Für den Boden (Rezept von hier):
60g zimmerwarme Butter / Margarine
50g Zucker
3 Eier
2 EL Wasser
60g gemahlene Mandeln
60 Zartbitterschokolade
1TL Vanillezucker
60g Mehl
1 Mssp. Backpulver
1 Prise Salz

100ml Espresso

Die Eier trennen, das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen.
Das Eigelb mit dem Zucker und der Butter schaumig rühren, Wasser, Mandeln, geriebene Schokolade und Vanillezucker unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit dem geschlagenen Eiweiß unter die Eigelbmasse heben. Den Teig in eine mit Backpapier belegte Backform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175° Umluft ca. 40-45 Minuten backen.

Den Boden auskühlen lassen, in zwei Hälften teilen und beide Hälften mit dem Espresso tränken.

Für die Creme:
300ml Sahne
1 EL Zucker
1 TL Zimt
1P. Sahnesteif

Kakao zum bestäuben

Die Sahne mit Zucker, Zimt und Sahnesteif steif schlagen, ca. die Hälfte auf dem ersten Boden verteilen, den zweiten Boden darauf legen, die restliche Sahne auf dem zweiten Boden und drum herum verteilen und mit Kakao bestäuben.

Advertisements