Himbeerrolle

Himbeerrolle

Das tolle an Biskuitrollen ist, dass der Biskuit nur 10 Minuten Vorbereitung und 10 Minuten Backzeit braucht.
Während der dann auskühlt, kann man sich in Ruhe um die Füllung kümmern und mit minimalem Aufwand hat man dann was leckeres für die nächsten 2-3 Tage, wenn man zu zweit davon isst : )

Für den Biskuit:
3 Eier (L)
65g Zucker
1P. Vanillezucker
80g Mehl
0,5P. Backpulver

Für die Himbeerfüllung:
400ml Sahne
200g TK-Himbeeren
4 TL San Apart oder 2 P. Sahnesteif
40g Puderzucker
1 P. Vanillezucker

Für den Biskuit die Eier in einer Minute auf höchster Stufe schaumig schlagen, 65g Zucker und 1P. Vanillezucker in einer Minute unterrühren und 2 weitere Minuten schlagen (alles auf höchster Stufe). 80g Mehl und ein halbes Päckchen Backpulver auf die Eiermasse sieben und mit niedrigster Stufe unterrühren. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 10 Min backen.

Relativ schnell nach dem backen den Biskuitboden kopfüber auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch geben, das Backpapier abziehen (sollte es sich nicht gut abziehen lassen, dann mit einem nassen Schwamm einmal über das Backpapier streichen, dann gehts besser) und den Boden mit dem Geschirrtuch locker aufrollen und auskühlen lassen.

Für die Himbeerfüllung die TK-Himbeeren auftauen.
Die Sahne mit San Apart oder Sahnesteif, Puder- und Vanillezucker steif schlagen.
Die Himbeeren durch ein Sieb auf die Sahnemasse pressen, sodass die Kerne im Sieb bleiben und der Himbeersaft in der Sahne landet. Dauert etwas länger und ist etwas mühsamer, dafür kriegt man tolle rosa Sahne und man muss sich beim essen nicht über die Kerne ärgern. Den Himbeersaft dann mit einem Teigschaber unter die Sahne heben, gut vermischen.
Den Biskuit entrollen, die Himbeer-Sahne der Länge nach ca. bis zur Hälfte des Teiges darauf verteilen, den Biskuit wieder aufrollen, dabei das Geschirrtuch abziehen.

Evtl. mit Puderzucker bestreuen. Ich hab beim servieren vorher Kokosraspeln auf den Teller gestreut. Wollte eigentlich Kokosmilch mit in die Sahne geben, aber dafür hätt ich die mit Agartine aufkochen wollen und dann wärs eben nicht so schnell gegangen, wie ich es haben wollte. Und nachdem Kokos und Himbeeren aber so toll zusammen sind, gabs Kokos halt so dazu : )

Advertisements