Slowenisches Bierbrot (Pivný chlieb)

 

Bierbrötchen2

Bierbrötchen

Dieses Brot habe ich gestern bei The Vegetarian Diaries gesehen, die es wiederum vom Ploetzblog hat und ich musste sofort aufstehen und den Vorteig ansetzen (bei mir unterscheidet sich die Vorgangsweise minimal vom Original)! Für dieses Brot (oder diese Brötchen eher) gebe ich eine uneingeschränkte Nachmach-Empfehlung, es ist richtig richtig lecker. Eine super knusprige Kruste, ein etwas herber Geschmack (kein Bisschen nach Bier), ganz toll! Hat eine lange Gehzeit von 20 Stunden und dann am Backtag selber ist man auch nochmal ca. 4 Stunden beschäftigt, aber es lohnt sich.

Für den Vorteig:
100g Weizenmehl Type 550
100g Wasser
0,1g frische Hefe

Für den Hauptteig:
Den Vorteig
400g Weizenmehl Type 550
400g Weizenmehl Type 1050
100g Roggenvollkornmehl
520g Bier (bei mir 500g Bier und 20g Wasser)
30g Honig (bei mir Agavendicksaft)
20g Salz
12g frische Hefe

Für den Vorteig die Zutaten miteinander vermischen und in einer Schüssel abgedeckt ca. 18-20 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Für den Hauptteig den Vorteig mit den restlichen Zutaten vermischen und mit der Küchenmaschine erst 5 Minuten auf niedrigster Stufe kneten lassen, danach noch weitere 7 Minuten auf der zweiten Stufe kneten lassen. Den Teig dann wieder abgedeckt in der Schüssel 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen, nach einer Stunde den Teig kurz auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und die linke und die rechte Seite nach innen falten und die obere und die untere Seite nach innen falten. Wieder in die Schüssel geben und weiter gehen lassen. Nach Ablauf der 2 Stunden ca. 8 Teiglinge abstechen, diese auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund schleifen (da gibts Youtube-Videos, die das ganz gut zeigen), etwas länglich formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, evtl. auch so, dass sich die Teiglinge minimal berühren. Abdecken. Insgesamt 45 Minuten gehen lassen, nach ca. 25 Minuten den Backofen auf 250° Ober-/Unterhitze (war es bei mir, keine Ahnung ob Umluft einen Unterschied machen würde) vorheizen, dabei eine kleine Tasse mit Wasser auf dem Boden des Herdes mit aufheizen.

Die Brötchen mit einem scharfen Messer tief einritzen (ich glaube, der Riss wird schöner, wenn man wirklich über die gesamte Länge der Brötchen einschneidet), in den auf 250° vorgeheizten Backofen schieben, die Temperatur auf 220° runterdrehen und die Brötchen so ca. 30-35 Minuten backen.

Advertisements