Bärlauchspätzle

Bärlauch-Spätzle

Damit die Mama vom Freund wieder was zu gucken hat.
Korrektur: … was zu lesen hat, nachdem es optisch wirklich nicht so ansprechend ist.
(Für 2 Personen, von Foolforfood.de Bei ihr siehts deutlich schöner aus, aber der Geschmack stimmt)

(50-) 60g Bärlauch
2 Eier
50g Sauerrahm
200g Weizenmehl

Etwas Butter
1 Zwiebel
Etwas Käse

Den Bärlauch in feine Streifen schneiden. Die Eier und den Sauerrahm in eine Schüssel geben, den Bärlauch dazu und das ganze mit dem Pürierstab fein pürieren. Das Mehl in eine Schüssel sieben, die Bärlauch-Masse dazu geben und mit einem Holzlöffel schlagen, bis Blasen im Teig entstehen. Der Teig sollte ganz zäh sein.
Die Zwiebel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butter anschwitzen. In der Zwischenzeit den Spätzleteig durch eine Spätzlepresse in einen großen Topf mit viel kochendem Wasser pressen und solange kochen, bis die Spätzle oben schwimmen (das dauert vielleicht 2 – 3 Minuten).
Die Spätzle in ein Sieb abgießen, zu den Zwiebeln in die Pfanne geben, nach Belieben geriebenen Käse dazu geben und schmelzen lassen.
Mit Salz, Muskat (und in meinem Fall auch Pfeffer) würzen.

Advertisements