Schoko-Kaffee-Rolle

Schoko-Kaffee-Rolle

Ich hab schon mal geschrieben, dass ich Biskuitrollen extrem gerne mache, weil sie so schnell fertig sind und man einfach reinhauen kann, was man will, es ist immer lecker. Das Rezept ist im Prinzip meine Kaffeerolle, allerdings mit einer zusätzlichen Schicht Schokocreme, wie sie auch in den Rugelach drin ist. Zum wahren Glück fehlt eigentlich nur noch Zimt : )

Biskuit:
4 Eier
65g Zucker
8g Vanillezucker
80g Mehl
1,5TL Backpulver

Kaffeecreme:
400ml Sahne
40g Zucker
2P. Sahnesteif
80ml Espresso

Schokocreme:
35g dunkle Schokolade
65g Butter
2 EL Puderzucker
Eine Messerspitze Vanillepulver

Sonst noch:
20ml Espresso zum Tränken des Bodens
Kakao zum bestäuben

Für den Biskuit die Eier in einer Minute auf höchster Stufe schaumig schlagen, 65g Zucker und 8g Vanillezucker in einer Minute unterrühren und 2 weitere Minuten schlagen (alles auf höchster Stufe). 80g Mehl und 1,5TL Backpulver auf die Eiermasse sieben und mit niedrigster Stufe unterrühren. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 10 Min backen.

Relativ schnell nach dem backen den Biskuitboden kopfüber auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch geben, das Backpapier abziehen (sollte es sich nicht gut abziehen lassen, dann mit einem nassen Schwamm einmal über das Backpapier streichen, dann gehts besser) und den Boden mit dem Geschirrtuch locker aufrollen und auskühlen lassen.

Für die Schokocreme die Schokolade mit der Butter auf dem Herd auf niedriger Stufe flüssig werden lassen, die restlichen Zutaten unterrühren, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für die Kaffeecreme Sahne mit Sahnesteif und Zucker steif schlagen.
Den Espresso zur Sahne geben und mit einem Teigschaber unter die Sahne heben.

Die restlichen 20ml Espresso auf den Biskuitboden tröpfeln, die Schokocreme auf der kompletten Platte verstreichen, die Kaffeecreme auf einen Teil des Bodens geben und aufrollen. Mit Kakao bestäuben.

Advertisements