Baguette Royal

Baguette Royal 1

Baguette Royal 2

Baguette Royal 3

Oh Gott, dieses Baguette ist tatsächlich „royal“! Wieso kaufen die Leute noch Baguette, wenn man NICHTS anderes braucht als genau vier Zutaten und etwas Zeit und man am Ende bessere Baguette bekommt, als man jemals kaufen könnte (also keine Ahnung, Baguette aus Frankreich wahrscheinlich ausgenommen). Dieses Rezept ergibt 4 mittelgroße, total leckere und knusprige Baguette und bedürfen nur sehr wenig tatsächliche Arbeitszeit und stammen (im Vorgang etwas abgewandelt) von hefe-und-mehr.de.

500g Mehl Type 550
340g kaltes Wasser (5,6°. Ich hab eine Schüssel mit Wasser ein paar Stunden in den Kühlschrank gestellt und bei mir waren es dann 5,8°)
3g Hefe
10g Salz

Mehl mit Wasser mischen und 45 Minuten zur Autolyse ruhen lassen, Hefe und Salz hinzufügen und 8 Minuten von Hand (bei mir war es die Küchenmaschine auf Stufe 1) kneten (lassen). Den Teig 20 Minuten in der Schüssel abgedeckt gehen lassen, dann in der Schüssel einmal alle 4 Seiten nacheinander zur Mitte hin falten, weitere 20 Minuten gehen lassen, nochmal auf die gleiche Weise falten, dann den Teig samt Schüssel 24 Stunden (bei mir ca. 36h) bei 4° in den Kühlschrank stellen (bei mir wahrscheinlich ein Grad wärmer).

Nach Ablauf der 24 (oder mehr) Stunden den Backofen mit Backstein (bei mir mit Backblech…) auf 250° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in 4 Teile teilen, diese locker zu ca. 15cm langen Rollen formen. Abgedeckt 20 Minuten liegen lassen. Nun die Rollen zu ca. 30cm langen Baguette formen und diese dann auf ein mit Backpapier belegtes, umgedrehtes Backblech legen, sodass man die Baguette samt Backpapier später leicht von dem Backblech auf das Backblech im Ofen ziehen kann. Man liest öfter, dass Backpapier 250° im Backofen nicht überlebt, bei mir hat das noch nie auch nur irgendwie geschadet. Die Baguette etwas bemehlen, ein Trockentuch darüber legen und weitere 30 Minuten gehen lassen, dann auf das heiße Backblech ziehen, etwas Wasser auf den Boden und an die Wände des Ofens spritzen und 15 Minuten bei 250° backen, dann kurz die Tür aufmachen und den Dampf entweichen lassen und weitere 7 Minuten zu Ende backen.

Ich hab ja mittlerweile wirklich viele Baguette-Rezepte auf meinem Blog und ich glaube, dass dieses hier jetzt mein liebstes wird, weil ich es wirklich perfekt finde, geschmacklich, optisch, Verhältnis vom Innenleben zur knusprigen Kruste etc. Baguette VI und Baguette V mache ich ebenfalls gerne öfter, wobei mir VI geschmacklich besser schmeckt, aber V optisch immer schöner wird. Am liebsten mache ich aber das Wurzelbrot, auch wenn es kein Baguette ist ; )

Advertisements