Kokos-Makronen

DSC05687

EIGENTLICH braucht man für so was wirklich kein Rezept!
ABER dadurch, dass ich heute von den Ricotta-Gnocchi (deren Rezept demnächst noch kommt) ein Eiweiß übrig hatte und dafür eine Verwendungsmöglichkeit gesucht hatte, bin ich auf Kokos-Makronen gestoßen. Und wahrscheinlich weiß JEDES KIND, wie man Kokos-Makronen macht und obwohl ich die schon immer total toll fand und Mama die immer gemacht hat, hab ich die noch nie selber gemacht und mir auch noch nie Gedanken drüber gemacht, wie die eigentlich gehen. Und falls es tatsächlich noch anderen Leuten so geht wie mir: So einfach gehen Kokos-Makronen:

Für 25 Makronen

1 Eiweiß
50g Zucker
50g Kokosraspeln
25 Back-Oblaten

Das Eiweiß ganz steif schlagen, dann den Zucker einrieseln lassen und weiter rühren, bis eine schön cremige Masse entstanden ist. Die Kokosraspeln unterheben und die Masse mit 2 Teelöffeln auf Backoblaten setzen. Das ganze für 20 Minuten in den auf 150° vorgeheizten Backofen geben und sich dann freuen!

Advertisements