Möhren-Paprika-Risotto mit schwarzen Oliven

Paprika-Karotten-Risotto

Es sollte dieses Rezept von grain-de-sel werden, wurde dann aber doch ein Bisschen anders, aber auf jeden Fall lecker!

Für 4 Portionen

1 rote Paprika
4 EL Olivenöl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
280g Risotto-Reis
450ml Möhrensaft
450ml Gemüsebrühe
150ml passierte Tomaten
ca. 250g Karotten
10 getrocknete, schwarze Oliven
10g Alsan
(20g Parmesan)
Basilikum
Pinienkerne
Salz, Zucker, Muskatnuss
Die Paprika waschen, entkernen und bei 200° unterm Grill mit der Haut nach oben ca.  6-8 Minuten grillen, bis sie anfängt schwarz zu werden und sich Bläschen in der Haut bilden. Die Paprika ausdämpfen lassen, häuten und klein schneiden.
Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin 2 Minuten glasig werden lassen. Den Reis dazu geben, kurz mit rösten.
Möhrensaft, heiße Gemüsebrühe und passierte Tomaten miteinander mischen, etwas Salz, Zucker und frisch geriebene Muskatnuss dazu geben. Ca. 150ml davon zum Reis geben, kurz einkochen lassen, danach wieder etwas von der Flüssigkeit dazu geben bis der Reis bedeckt ist, bei nicht zu starker Hitze kochen, wieder etwas Flüssigkeit hinzugeben, zwischendurch mal rühren. Nach 10 Minuten Kochzeit in kleine Stücke geschnittene Karotten (bei mir in dünne Scheiben und diese dann geviertelt) zum Reis geben und weitere 10 Minuten kochen, immer schön Flüssigkeit nachgießen, bis der Reis am Ende die gewünschte Konsistenz hat.
Den Herd ausstellen, den Topf auf der warmen Platte stehen lassen, Alsan unterrühren, Paprika und Oliven unterrühren, evtl. Parmesan unterrühren. Ein paar Blätter Basilikum zerzupfen und unterrühren.
Auf dem Teller mit gerösteten Pinienkernen, weiterem Basilikum und evtl. Parmesan servieren.
Advertisements