Russischer Zupfkuchen

Russ Zupfkuchen Stück

Tadaa, F hat seinen bisher kompliziertesten Kuchen gebacken, bestaunet sein Werk! Leider ist er natüürlich eingesackt, aber der Kuchen ist total lecker, ein schöner Boden, der nicht hart sondern schön mürbe ist und eine leckere fluffige Füllung. Chefkoch sei Dank!

Für den Boden:
200g Mehl
50g Speisestärke
110g Puderzucker (im Original 120g)
2 gestr. TL Backpulver
50g Zartbitterschokolade (hier 75%, fein gerieben)
140g Butter (kalt)
1 Ei (L)
1 Prise Salz

Für die Füllung:
120g Puderzucker (im Original 140g)
10g Vanillezucker (im Original Mark einer Vanilleschote)
3 Eier (L)
500g Quark (abgetropft)
1 Prise Salz
20g Speisestärke
60g zerlassene Butter
175ml Sahne (geschlagen)

Für den Boden Mehl, Stärke, Backpulver und Puderzucker mischen und in eine große Schüssel sieben. Die Schokolade fein reiben und hinzufügen. Kalte Butter in Würfeln, das Ei und Salz hinzufügen und mit kühlen Händen alles zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten. Diesen dann zu einer Kugel rollen, in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Für die Füllung Zucker, Vanillezucker und Eier innerhalb von 1-2 Minuten cremig rühren, den Quark und das Salz hinzufügen, die Masse mit Speisestärke bestäuben und auf niedrigster Stufe unterrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Auf gleiche Weise die zerlassene Butter hinzufügen, dann die feste aber nicht ganz steif geschlagene Sahne unterheben.

Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen, eine große Springform mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Ein Viertel des Bodenteigs zur Seite stellen und den restlichen Teig mit den Fingern in die Form auf den Boden und an den Rand drücken. Die Quarkmasse auf dem Boden verteilen, dann das restliche Viertel des Bodenteigs zerzupfen und auf der Quarkmasse verteilen.

Den Kuchen etwa eine Stunde lang bei 160° Umluft (Ofen nicht vorgeheizt) auf mittlerer Schiene backen.

Advertisements