Bärlauchpesto-Stangen

Pesto-Stangen

Gestern gabs den ersten Bärlauch in diesem Jahr in einem Pesto zu Spaghetti. Der Rest des Pestos wurde in diesen Pesto-Stangen verarbeitet und zu einem Filmeabend mitgenommen, wo sie schneller weg waren als ich gucken konnte. Frisch aus dem Ofen, aber auch kalt wirklich sehr lecker.
Für die Stangen hab ich mich vom Kuriositätenladen inspirieren lassen.

Für das Pesto (reicht für 2 Personen mit Nudeln und als Füllung für die Stangen)
100g Bärlauch
25g Pinienkerne
25g Walnüsse
3 in Öl eingelegte Tomaten
50g Parmesan
ca. 150ml Olivenöl

Für den Teig:
400g Mehl Type 550
100g Hartweizengrieß
(500g reines Mehl geht auch)
20g frische Hefe
10g Salz
50g Olivenöl
300ml Wasser

Für das Pesto den Bärlauch waschen, trocken tupfen, in Streifen schneiden. Die Nüsse und Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Parmesan fein reiben. Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren.

Für den Teig alle Zutaten von der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten lassen, dann abgedeckt in der Schüssel mindestens eine Stunde ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Den Teig rechteckig ausrollen, bei mir war er dann ausgerollt etwa 5mm dick. Den Teig mit Pesto bestreichen, von der Längsseite zuklappen, 2-3cm dicke Streifen abschneiden und diese von beiden Enden her gegeneinander aufdrehen. Die Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmal 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze aufheizen, dann die Stangen für ca. 20 Minuten backen.

Advertisements