Pesto Rosso mit ofengerösteter Paprika

Pesto Rosso mit gerösteter Paprika

Das Rezept ist eigentlich genau das gleiche wie das Pesto Rosso, was ich vor kurzem hier schon hatte. Allerdings mit der Hälfte Tomaten weniger und stattdessen mit 2 ofengerösteten Paprika, was den Geschmack nunmal ganz anders macht. Deshalb hier, für 4 Personen:

50g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
2 rote Paprika
25g Pinienkerne
25g Walnüsse
frische Chili oder Chili-Pulver nach Geschmack
1 EL Paprikapulver edelsüß
2 TL Kräuter der Provence
3 EL Olivenöl
1 kleine Knoblauchzehe
Etwas Meersalz
1 TL Thymian
1 TL Rosmarin
3 EL Öl von den eingelegten Tomaten

Die Paprika in 2 bis 4 Teile teilen, das Kerngehäuse entfernen und die Paprika mit der Haut nach oben auf ein mit Alufolie belegtes Backblech legen. Dann im auf 250° Oberhitze vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten rösten, bis die Haut langsam braun wird und sich Blasen bilden. Die Paprika dann in einen Gefrierbeutel oder eine verschließbare Box geben, diese(n) verschließen und weitere 15 Minuten liegen lassen, danach aus dem Beutel nehmen, die Haut entfernen und in kleine Stücke schneiden.
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, danach alle Zutaten in einen Mixer geben und so gut es geht pürieren.
Wer das Pesto nicht sofort aufessen kann: In ein Schraubglas füllen, mit Olivenöl befüllen, bis alles bedeckt ist und im Kühlschrank lagern. Hält sich so sicher eine Woche.

Advertisements