Flammkuchen mit Weintrauben

Flammkuchen mit Weintrauben.JPG

Aus der Köstlich Vegetarisch 5/2014.
Kein klassischer Flammkuchen, durch den Boden schmeckt es wie eine Mischung aus Flammkuchen und Tarte. Aber äußerst lecker! Laut Zeitschrift für 4 Personen, bei uns hats nur für 2 Personen gereicht, allerdings mussten wir uns danach auch die Bäuche halten.

Für den Teig:
250g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
Salz
150g Crème Fraîche
6 EL OLivenöl

Für den Belag:
150g Crème Fraîche
250g rote Zwiebeln (bei mir 3 Schalotten)
je 100g helle und dunkle Weintrauben (bei mir nur dunkel)
200g Ziegenweichkäse (bei mir ca. 100g)
2-3 Zweige Thymian (bei mir 3 TL getrockneter und etwas frischen, hatte nicht mehr so viel)
75g Walnüsse
Cayennepfeffer (bei mir bunter)

Evtl. (Akazien-)Honig

Für den Teig alle Zutaten am besten mit den Händen miteinander verkleben. Mit der Küchenmaschine wirds nur krümelig und am Ende muss man eh mit den Händen dran. Den Teig in 2 Portionen teilen, dünn ausrollen und auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche geben.

Den Teig nun mit Crème Fraîche bestreichen, halbierte Weintrauben, in Ringe geschnittene Zwiebeln, gebroche Walnusshälften und in kleine Stücke geschnittenen Ziegenweichkäse darauf verteilen. Pfeffern und mit Thymian bestreuen.

Die Flammkuchen je ca. 12-15 Minuten im auf 180° Umluft vorgeheizten Backofen goldbraun backen. Danach noch etwas frischen Thymian darauf streuen und etwas Honig darüber gießen.

Dazu gabs noch einen grünen Salat, ebenfalls mit Weintrauben und Haselnüssen. Omnomnom : )

Advertisements