Avocado-Bärlauch-Pesto

Avocado-Bärlauch-Pesto1

Avocado-Bärlauch-Pesto

Avocado im Pesto, cremig, lecker : )

Für 2-3 Portionen

1 Avocado
1 Bund Bärlauch (ca. 50g)
1 Hand voll Pinienkerne (ohne Fett geröstet)
3-4 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
Ein großer Spritzer Limettensaft
Salz, Pfeffer
min. 50ml Olivenöl

Alle Zutaten zusammen pürieren, je nach Konsistenz mehr Olivenöl oder auch Nudelkochwasser dazu geben und mit Nudeln essen.

Advertisements

Pasta mit Avocado-Pesto und ofengeröstetem Gemüse

Pasta mit Avocadopesto und ofengeröstetem Gemüse

Für 2 Personen

Für das Gemüse
2 kleine gelbe Paprika
1 halbe rote Zwiebel
2-3 dicke Tomaten
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Für das Pesto
1 Avocado
50g Parmesan
1 Knoblauchzehe
1 EL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
3 EL gehobelte Mandeln
Salz, Pfeffer

+ 220g Spirelli

Das Gemüse würfeln und auf einem mit Backpapier belegtem Backblech verteilen. Mit Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und im auf 200° vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten rösten.

Für das Pesto das Fruchtfleisch aus der Avocado in einen hohen Behälter geben, fein geraspelten Parmesan, eine fein gehackte Knoblauchzehe und die restlichen Zutaten dazu geben und alles gut pürrieren.

Nudeln kochen und mit dem Gemüse und dem Pesto mischen.

Flammkuchen mit grünem Spargel und Avocado

Flammkuchen mit grünem Spargel und Avocado

Frühling ist schon ein Traum : ) Während es einen halben Meter von uns entfernt regnet, sitzen wir bei gleichzeitig strahlendem Sonnenschein geschützt auf dem Balkon und essen frischen Spargel auf diesem leckeren Flammkuchen zum Abendessen. Was will man mehr? (Okay, schönere Fotos vielleicht, irgendwann kann ich das auch noch! Und ich hatte Hunger!)

Für den Teig:
220g Mehl Type 550
20g Roggenvollkornmehl
130ml Wasser
2 EL Olivenöl
1 TL Salz

Für den Belag:
2 EL Olivenöl
200g grünen Spargel
1 kleine Zwiebel
1 EL Ziegenfrischkäse
1 EL Sauerrahm
eine halbe Avocado
3 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
Schnittlauch
Pfeffer
Fleur de Sel

Für den Teig alle Zutaten miteinander vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in einer abgedeckten Schüssel mindestens eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Für den Belag das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Spargel von seinen hölzernen Enden befreien, in kleine Stücke schneiden, evtl. noch halbieren und im Öl ca. 3 Minuten lang dünsten. Den Spargel aus der Pfanne nehmen und stattdessen in gaaanz feine Ringe geschnittene Zwiebeln in die Pfanne geben und ebenfalls kurz andünsten.
Den Teig in 2 Teile teilen und diese sehr dünn auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Sauerrahm und Ziegenfrischkäse miteinander vermischen und auf den beiden Teigen verteilen. Die Zwiebeln darauf verteilen, dann den Spargel, dann in dünne Scheiben geschnittene Avocado und in kleine Stücke geschnittene getrocknete Tomaten. Mit Pfeffer bestreuen.

Die Flammkuchen im auf 250° Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen auf unterster Ebene ca. 13 Minuten lang backen. Danach mit Schnittlauch und wenig (!) Fleur de Sel bestreut servieren.

Bandnudeln mit Avocado-Feta-Creme

Nudeln mit Avocado-Feta-Creme

Irgendwie wirken die orangenen und roten Farben auf dem Bild total gestört! Aber lecker war’s!
Für 2 Personen

250g Bandnudeln
1 kleine Zwiebel
1 kleine Karotte
1 kleine (rote) Paprika
2 mittelgroße Tomaten
1 reife Hass-Avocado
1 Knoblauchzehe
25g Feta
1 EL Zitronensaft
Salz / Pfeffer
Schnittlauch
Olivenöl

Die fein gehackte Zwiebel in etwas Olivenöl glasig dünsten, dann die in dünne Streifen geschnittenen Karotten und Paprika dazu geben und ca. 3 Minuten mit dünsten. Dann die gewürfelten Tomaten dazu geben und warm halten.
Die Nudeln kochen.
Das Fruchtfleisch der Avocado mit einer Knoblauchzehe und dem Feta pürieren, Zitronensaft dazu und mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. eine Suppenkelle Nudelwasser und eventuell etwas Olivenöl zu der Avocadocreme geben, je nachdem wie geschmeidig man die Creme haben möchte.
Alles auf einen Teller geben und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Avocado Pizza

(für 2 Personen, inspiriert durch http://www.avocadissimo.de/avocado-rezepte-vegetarische-avocado-pizza/2823 )

Für den Boden:
200g Mehl
50g Hartweizengrieß
125-140 ml lauwarmes Wasser
15g frische Hefe
0,5TL Salz
1 Prise Zucker
1 EL Olivenöl

Für den Belag:
ca. 15g Basilikum-Blätter
2 EL Olivenöl
1 Avocado
1 Mozzarellakugel (Abtropfgewicht: 100g)
6-8 kleine Cherrytomaten
Chili-Meersalz

Für den Teig die frische Hefe in das lauwarme Wasser bröseln, eine Prise Zucker dazu geben und mit einer Gabel die Hefe darin umrühren und auflösen. Das Mehl, den Grieß und das Salz mischen, das Hefewasser und das Olivenöl dazu geben und ca. 10 Minuten lang zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig dann an einem warmen Ort abgedeckt mindestens eine Stunde gehen lassen.

Für den Belag die Basilikum-Blätter mit dem Olivenöl in einem Mixer pürieren. Mozzarella in grobe Würfel, Tomaten in Scheiben schneiden. Die Avocado erst dann in Scheiben schneiden, wenn die Pizza bereits im Ofen ist, da sie sonst sehr schnell braun wird.

Nach einer Stunde Gehzeit den Teig noch einmal kurz durchkneten, in zwei Teile teilen und mit einer Teigrolle auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche geben.
Das Basilikum-Öl auf dem Boden verstreichen, Mozzarella und Tomaten darauf verteilen und die Pizzen einzeln im vorgeheizten Backofen bei 230° – 250° Pizzastufe (oder Ober-/Unterhitze) ca. 7 Minuten backen. Währenddessen die Avocado schälen, halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Wenn die Pizza fertig gebacken ist, die Avocado-Streifen darauf verteilen, evtl noch ein paar zerzupfte Basilikum-Blätter darüber streuen und Chili-Meersalz darüber streuen.

Nächstes Mal mache ich noch ein bisschen Tomatensauce dazu.