Birnen-Ziegenkäse-Flammkuchen

Birnen-Flammkuchen

Ist schon jemandem aufgefallen, dass wir auf Flammkuchen stehen?

Für 2 Personen

Für den Teig:
200g Weizenmehl
25g Weizenvollkornmehl
130ml Wasser
1 TL Salz
2 EL Rapsöl

Für den Belag:
3-4 EL Sauerrahm
3-4 EL frisch und sehr fein geriebener Parmesan
1 Birne
1 halbe rote Zwiebel
Ziegenweichkäse (hab nicht abgewogen)
Walnüsse
Salz, Pfeffer, frischer Rosmarin

Für den Teig alle Zutaten miteinander zu einem glatten Teig verkneten und den Teig in einer abgedeckten Schüssel mindestens 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit Parmesan reiben, Ziegenkäse in kleine Stücke schneiden, die Birnen und die Zwiebel in Streifen schneiden und Rosmarin hacken.

Den Teig zu zwei dünnen Fladen ausrollen, Sauerrahm mit Parmesan mischen und auf die Böden streichen, mit Birnen, Zwiebeln, Ziegenkäse und Walnüssen belegen, würzen. Im auf mindestens 225° vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist.

Dazu Endiviensalat mit quasi den gleichen Grundzutaten und der Herbst ist schönn!

Birnenkuchen mit Crème fraîche

2

Das Rezept für diesen saftigen Birnenkuchen stammt von Salzkorn, von mir nur mit etwas weniger Zucker und ohne Alkohol gemacht. Schmeckt wunderbar in der Herbstsonne auf dem Balkon : )

Für eine große Tortenform

900g Birnen
1 EL Vanillezucker
3 EL Wasser
100g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
90g Zucker
1 Prise Salz
4 EL Sonnenblumenöl
100g Crème fraîche
2 Eier
Puderzucker und Zimt zum bestreuen
Die Birnen schälen, vierteln, entkernen, in dünne Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben, mit 1 EL Vanillezucker und 3 EL Wasser mischen und eine Stunde lang ziehen lassen.
Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand fetten.
 Eier mit Zucker, Salz, Öl und Crème fraîche in eine große Schüssel geben. Mehl mit Backpulver gemischt darüber gießen und alles kurz verquirlen, sodass alles gerade gut vermengt ist. Die Birnen dazu geben, gut vermischen, in die Springform geben und den Kuchen ca. 35-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Auskühlen lassen und mit Zimt und Puderzucker bestreuen.

Birnen-Schoko-Espresso-Kuchen mit Schoko-Baiser

Schoko-Birne-Baiser

Schoko-Birne-Baiser 2

Schoko-Birne-Baiser 3

Das Originalrezept wurde von mir auf eine kleine Tortenform umgeändert, und ich habe den Zucker reduziert und eingelegte, statt frische Birnen verwendet. Für eine große Form die Zutaten einfach verdoppeln (und ich empfehle dann auch tatsächlich 4 Eier, statt 3 wie im Original)

Für den Kuchen:
75g Mehl
1 TL Kakaopulver
1 Prise Salz
50g Zartbitterschokolade
50g Butter
100ml Espresso
2 kleine Eier
45g Zucker (wenn man frische Birnen verwendet, würde ich ca. die doppelte Menge Zucker nehmen)
3g Vanillepulver
300g Birnen (nachdem man sie hat abtropfen lassen)

Für das Schoko-Baiser:
1 Eiweiß
40g Zucker
25g Zartbitterschokolade

Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für den Kuchen das Mehl mit dem Kakao und einer Prise Salz mischen und beiseite stellen.
Die Schokolade mit der Butter und dem Espresso in einem Topf auf dem Herd auf niedriger Stufe schmelzen, glatt rühren und abkühlen lassen.
Die Eier mit Zucker und Vanille in 2-3 Minuten schaumig schlagen. Die Schoko-Butter-Espresso-Mischung zur Eiermasse gießen und auf niedrigster Stufe unterrühren (dabei aufpassen, dass die Schoko-Mischung wirklich ausreichend abgekühlt ist und ca. die gleiche Temperatur hat, wie die Eiermasse, damit die Eier nicht gerinnen). Die Mehl-Mischung darauf sieben und ebenfalls auf niedrigster Stufe unterrühren.
Die Masse in eine kleine, mit Backpapier belegte und dem Rand befettete Springform gießen, die abgetropften Birnen in den Teig drücken und das ganze jetzt für 20 Minuten in den Backofen schieben.

In der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen, dann den Zucker einrühren und solange weiter rühren, bis die Eiweißmasse schön cremig ist. Die 25g Schokolade schmelzen.

Nach Ablauf der 20 Minuten den Kuchen aus dem Herd holen, das Eiweiß vorsichtig auf dem Kuchen verteilen, zum Rand ca. 1-2cm frei lassen, dabei versuchen, mit einer Gabel kleine Spitzen zu formen. Die geschmolzene Schokolade darüber gießen und mit der Gabel Marmormuster ziehen.

Den Kuchen wieder in den heißen Backofen schieben und weitere 20-25 Minuten backen.
Danach aus dem Herd holen und in der Springform ca. eine Stunde lang abkühlen lassen. Mit einem Messer um den Kuchen herum fahren, die Springform lösen und vollständig erkalten lassen.