Vanille-Zitronensterne

Vanille-Zitronensterne

(Das Rezept stammt vom kleinen Kuriositätenladen, ich hab allerdings nur die Hälfte der Zutaten genommen, das Ei ganz weggelassen und einen Teil des Mehls durch Dinkelmehl ersetzt. Die Menge reichte bei mir für ein ganzes Blech voller Sterne)

100g zimmerwarme Butter
150g Weizenmehl
50g Dinkelmehl
55g Zucker
Abrieb einer halben Bio-Zitrone
Saft einer halben kleinen Zitrone
Ca. 1/4 TL Vanillepulver

Zum Bestreichen
1 Ei
1 EL Milch. Das Ei werde ich nächstes Mal aber weglassen und entweder nur mit Milch bestreichen oder einen Zitronen-Zucker-Guss machen.

Die obigen Zutaten (außer Ei und Milch) mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Wenn es nach ein paar Minuten noch immer etwas zu krümmelig ist, dann einfach noch 1EL Wasser dazu tun. Den Teig danach zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens eine Stunde (oder über Nacht) in den Kühlschrank legen.
Den Teig 15 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.
Ihn dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3mm dick ausrollen und Sterne ausstechen, diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
Im Originalrezept kommen die dann nochmal für 30 Minuten in den Kühlschrank, das hab ich aber vergessen und die Plätzchen haben trotzdem ihre Form behalten : )
Entweder also die Plätzchen gleich, oder nachdem man sie wieder aus dem Kühlschrank geholt hat, mit Ei und Milch bestreichen und dann bei 200° im vorgeheizten Backofen auf Ober-/Unterhitze ca. 10-12 Minuten backen, bis sie eine goldene Farbe angenommen haben.

Zimt-Zucker-Plätzchen

Zimt-Zucker-Plätzchen

(für 70-80 Stück, von new-kitch-on-the-blog.blogspot.com )

250g Mehl
175g Butter
100g Zucker (ich nahm 90)
1 Prise Salz
3 EL Zimt und 100g Zucker zum walzen (ich nahm 70)

Die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, ich hab’s dann zu einer Kugel geformt und in Klarsichtfolie für 2 Stunden in den Kühlschrank gelegt (im Orginalrezept heißt es „kühl stellen“). Danach war der Teig recht hart, hab ihn dann 5 Minuten liegen gelassen, bevor ich ihn weiter verarbeitet habe. Den Teig dann auf einem mit Backpapier belegten Backblech auf eine Höhe von ca. 5mm ausbreiten und ihn im vorgeheizten Backofen bei 175° Umluft für 20-25 Minuten backen.
Den noch heißen Teig in die gewünschte Form schneiden und in einer Mischung aus Zimt und Zucker wälzen.