Bärlauchspätzle

Bärlauch-Spätzle

Damit die Mama vom Freund wieder was zu gucken hat.
Korrektur: … was zu lesen hat, nachdem es optisch wirklich nicht so ansprechend ist.
(Für 2 Personen, von Foolforfood.de Bei ihr siehts deutlich schöner aus, aber der Geschmack stimmt)

(50-) 60g Bärlauch
2 Eier
50g Sauerrahm
200g Weizenmehl

Etwas Butter
1 Zwiebel
Etwas Käse

Den Bärlauch in feine Streifen schneiden. Die Eier und den Sauerrahm in eine Schüssel geben, den Bärlauch dazu und das ganze mit dem Pürierstab fein pürieren. Das Mehl in eine Schüssel sieben, die Bärlauch-Masse dazu geben und mit einem Holzlöffel schlagen, bis Blasen im Teig entstehen. Der Teig sollte ganz zäh sein.
Die Zwiebel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butter anschwitzen. In der Zwischenzeit den Spätzleteig durch eine Spätzlepresse in einen großen Topf mit viel kochendem Wasser pressen und solange kochen, bis die Spätzle oben schwimmen (das dauert vielleicht 2 – 3 Minuten).
Die Spätzle in ein Sieb abgießen, zu den Zwiebeln in die Pfanne geben, nach Belieben geriebenen Käse dazu geben und schmelzen lassen.
Mit Salz, Muskat (und in meinem Fall auch Pfeffer) würzen.

Spinatspätzle mit Ziegenfrischkäse

Spinatspätzle mit Ziegenfrischkäse

(Mal wieder etwas, was deutlich besser schmeckt, als es aussieht!
Für 2 Personen, Spätzlerezept quasi von http://www.foolforfood.de/index.php/pasta/spinatspaetzle)

100g TK-Blattspinat (gefroren gewogen)
2 Eier
225g Mehl
30ml Mineralwasser
30ml Milch
Salz, Pfeffer, Muskat

Eine halbe rote Zwiebel
4 TL Ziegenfrischkäse
1 EL Butter

Für die Spätzle den Spinat auftauen, dann das Wasser gut ausdrücken und ganz fein schneiden / pürrieren.
Den Spinat mit Eiern, Mehl, Mineralwasser, Milch, Salz, Pfeffer und Muskat mischen und zu einem Teig verarbeiten (habs zuerst mit dem Handmixer probiert, die Hälfte der Zutaten hat sich dann die Mixstäbe hoch gearbeitet, der Rest ist einfach unten geblieben. Danach hab ichs mit einem Holzlöffel selber vermischt). Ca. 2L Wasser in einem großen Topf zum kochen bringen und den Teig durch eine Spätzlepresse in das Wasser pressen und so lange kochen, bis die Spätzle oben schwimmen.

Dazu gewürfelte Zwiebel in Butter angebraten und und wenn die Spätzle schon auf dem Teller sind ca. 4 TL Ziegenfrischkäse in Klecksen drauf verteilen (oder die Spätzle zu den Zwiebeln in den Topf geben, den Käse dazu und alles gleich da vermengen).

Selbstgemachte Spätzle

Selbstgemachte Spätzle

(Wieso hab ich jemals Spätzle gekauft?! Kauft euch eine Spätzepresse und macht das selbst, das geht so simpel und schnell, unglaublich! Für 2 Personen)

250g Mehl
2 Eier
75-100ml (Mineral-)wasser
1 gestr. TL Salz

Die Zutaten mit dem Handrührgerät mit Knethaken zu einem glatten Teig verrühren, der Teig sollte dann zäh von den Haken fließen, aber nicht reißen. Den Teig durch eine tolle Spätzlepresse in einen großen Topf mit viel kochendem Wasser geben und so lange kochen, bis alles oben schwimmt (dauert keine 3 Minuten). [Danach die Spätzle im Sieb abtropfen lassen und zu gerösteten Zwiebeln und Käse in eine Pfanne geben, salzen, pfeffern].