Osterhasen und Osternester

Osterhasen1-1

Rezept und Formen stammen alle von hefe-und-mehr.deIch habe dieses Rezept verwendet, allerdings die Orangenschale durch eine Vanilleschote ausgetauscht und davon auch die Form der Hasen übernommen. Die Form der Nester hab ich aus diesem Rezept und die Form der Hasen von hinten ist aus diesem.
Am Abend setzt man den Vorteig an, lässt den eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen, danach mindestens 12 Stunden im Kühlschrank. Am Backtag braucht man insgesamt etwa 3 Stunden.

Für den Vorteig (Pâte fermenteé):
210g Mehl Type 550
145g Wasser
1g frische Hefe
4g Salz

Für den Hauptteig:
Pâte fermenteé
500g Mehl Type 550
200g Milch
10g frische Hefe
5g Salz
100g Ei (entspricht in etwa 2 Eiern Gewichtsklasse M)
abgerieben Schale einer 1/2 Orange (bei mir ersetzt durch das Mark einer Vanilleschote)
85g Zucker (bei mir 75g)
125g Butter (bei mir Alsan)

Am Vortag den Vorteig herstellen. Dafür alle Zutaten miteinander verkneten, den Teig dann in einer abgedeckten Schüssel eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen. Danach die Schüssel in den Kühlschrank geben und dort mindestens 12 Stunden gehen lassen.

Am Backtag erst die Hefe in der Milch auflösen lassen. Dann den Vorteig mit der Hefe-Milch, Mehl, Eiern und Salz 5 Minuten auf der ersten Stufe der Küchenmaschine verkneten. Dann auf Stufe 2 stellen und 7 Minuten lang kneten lassen. Dabei jede Minute einen EL Zucker (bei mir mit dem Vanillemark versetzt) zum Teig geben. Am Ende die Butter hinzufügen und so lange kneten lassen, bis die Butter schön eingearbeitet ist. Das dauert eine Weile und danach hat man einen schön geschmeidigen Teig, der nach Vanille duftet und nach Vanilleeis aussieht. Diesen Teig dann eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Danach den Teig in Stücke teilen (im Original sollten es 5 Stücke sein, bei mir gab es 8 Stücke, die ich dann unterschiedlich geformt habe). Diese Stücke in Zylinderform bringen und 10 Minuten entspannen lassen. Danach in die gewünschte Form bringen, dazu am besten in den oben verlinkten Rezepten nachsehen. Die fertig geformten Hasen bzw. Nester eine weitere Stunde lang gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze aufheizen.

Nach Ablauf der Stunde die Hasen und Nester mit Milch, Wasser oder Ei bestreichen, auf einem mit Backpapier belegten Backblech in den Ofen schieben und eine Tasse HEIẞES Wasser auf den Boden des Backofens kippen, damit Dampf entsteht. Die Tür schnell schließen und insgesamt ca. 20-25 Minuten backen, bis eine schöne goldbraune Farbe entstanden ist.

Advertisements

Panzanellasalat

Panzanella

Für 2 hungrige Personen

150g Ciabatta (zB selbstgemacht)
2 gestr. TL Rosmarin
1,5 Knoblauchzehen
1 kleine rote Zwiebel
1 rote Paprika
0,5 Salatgurke
ca. 150g Cocktailtomaten
8-10 Schwarze Oliven
Viel Jungzwiebelgrün
Frischer Basilikum
Rohrzucker
Salz / Pfeffer
ca. 10EL Olivenöl
1 EL Balsamico Essig

Das Ciabattabrot in Würfel schneiden. Eine Pfanne ordentlich mit einer offenen Knoblauchzehe einreiben. Ca. 4 EL Olivenöl in die Pfanne geben und die Ciabatta-Würfel mit dem Rosmarin darin knusprig anbraten. Gegen Ende der Bratzeit die restlichen fein gehackten Knoblauchzehen dazu geben.

Die Zwiebel in Ringe und dann in Viertel schneiden. Tomaten vierteln. Paprika in kleine Stücke schneiden, Oliven von den Kernen befreien und fein schneiden. Mit dem Olivenöl und Balsamico in eine Schüssel geben. Jungzwiebel in feine Ringe schneiden, Basilikum fein zupfen. Alles mit dem Gemüse und dem krossen Ciabatta mischen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Ciabatta

Ciabatta2

Ohne viele Worte ein leckeres Rezept vom Plötzblog.

Das Ciabatta braucht insgesamt ca. 17 Stunden vom Vorteig herstellen bis zu dem Zeitpunkt, wo man es aus dem Ofen holt. Am Backtag selbst braucht es ca. 5 Stunden mit stündlich ein paar Minuten Zuwendung.

Für den Vorteig:
150g Weizenmehl 550
75g Wasser
0,3g frische Hefe (entspricht etwa der Größe eines Pinienkerns)

Für den Hauptteig:
Vorteig
150g Weizenmehl 550
140g Wasser
0,3g frische Hhefe
6g Salz

Die Zutaten für den Vorteig gut miteinander vermischen und 12-14 Stunden bei Zimmertemperatur abgedeckt gehen lassen.

Dann den Vorteig mit den restlichen Zutaten ca. 10 Minuten lang gut verkneten, dann eine Stunde gehen lassen. Den Teig einmal strecken und falten. Eine weitere Stunde gehen lassen. Den Teig strecken und vorsichtig einen Teil der Luft aus dem Teig heraus drücken. Eine weitere Stunde gehen lassen. Den Teig vorsichtig in Ciabatta-Form bringen und eine weitere Stunde auf einem Backpapier abgedeckt gehen lassen. In der Zeit den Backofen auf 240° Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Brot dann in den Backofen schieben und eine Tasse mit heißem Wasser auf den Boden des Backofens schütten, damit Dampf entsteht. Die Tür schnell schließen und das Brot 20 Minuten auf 240°, dann weitere 15 Minuten auf 200° backen.