Pfirsichkuchen

Joghur-Pfirsich-Kuchen2Joghur-Pfirsich-Kuchen1

https://www.zuckerzimtundliebe.de/2019/08/ein-rezept-fuer-pfirsich-joghurt-kuchen-peaches-and-yogurt-cake/

225 g Mehl plus etwas mehr für die Form
1/2 Päckchen Backpulver (ca. 1 gestr. EL oder 8g)
1 Prise Salz
125 g weiche Butteer plus etwas mehr für die Form
150 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 Ei (Gr. M) raumtemperiert
225 ml Milch
100 g cremiger Vollmilchjoghurt oder griechischer Joghurt (bei mir: Vanillejoghurt)

2 reife aber nicht zu weiche Pfirsiche (alternativ: Aprikosen, Pflaumen, Nektarinen..)
Puderzucker oder Sahne zum Verzehr optional

Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform mit 23 oder 24cm Durchmesser (wer sich unsicher ist, welche Größe seine Form hat: bitte einmal abmessen. Ist sie größere als 24cm, wird der Kuchen zu flach) mit Backpapier versehen, die Ränder etwas einfetten und mit Mehl auskleiden. Überschüssiges Mehl dabei ausklopfen.

  2. Mehl, Backpulver und Salz abwiegen und mischen, beiseite stellen.

  3. Die weiche Butter mit Zucker und Bourbon-Vanillezucker in einer Rührschüssel mit dem Handmixer oder einer Küchenmaschine cremig mixen. Das Ei hinzufügen und kurz einmengen.

  4. In zwei Durchgängen jeweils die Hälfte der Mehlmixtur und Milch zum Teig geben und nur ebenso lange mixen bis alles homogen ist. Zuletzt den cremigen Joghurt dazu mischen (auch hier wieder nicht zu dolle und lange rühren).

  5. Den Teig in die vorbereitete Form fließen lassen und etwas glatt streichen. Die Pfirsich-Spalten locker obenauf verteilen, dabei nicht unbedingt in den Teig drücken.

    Tipp: Man kann die Unterseiten der Spalten übrigens leicht in Mehl stippen, dann gehen sie nicht so easypeasy unter. 

  6. Den Kuchen ca. 45-50 Minuten lang im Ofen backen.Dann aus dem Ofen holen, abkühlen lassen, aus der Springform nehmen und entweder pur, mit Puderzucker beschneit oder zu Sahne servieren.

Werbeanzeigen

Pfirsichkuchen mit Schokostückchen

Pfirsichkuchen

Für eine große Tortenform

3 Eier
125g Alsan oder Butter
100g Zucker
1 EL Vanillezucker
125g Mehl
25g Kokosraspeln
1 TL geriebene Zitronenschale
8g Backpulver
ca. 40g grob gehackte Zartbitterschokolade
ca. 500g eingelegte Pfirsiche

Die Eier mit der zimmerwarmen Alsan, dem Zucker, Vanillezucker, Mehl, Kokosraspeln, geriebener Zitronenschale und Backpulver erst auf niedrigster Stufe, dann auf höchhster Stufe zu einer schön dickflüssigen zähen Masse verrühren. Die gehackte Schokolade unterrühren. Den Teig in eine gefettete und gemehlte Tortenform geben, glatt streichen, die Pfirsiche in den Teig drücken und den Kuchen bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen.

Vegane Mandelpudding Tartelettes

Tartelettes

Seit letzter Woche besitze ich vier dieser tollen kleinen Tartelette-Förmchen, die heute eingeweiht wurden. 2 davon wurden mit dieser veganen Füllung befüllt, die anderen beiden werden morgen noch mit irgend etwas anderem befüllt, da muss ich mir aber noch was überlegen.
Das Rezept für den Mandelpudding stammt (minimalst abgewandelt) von diesem Blog und ist wirklich absolut zu empfehlen. Pudding aus Soja-Reis-Milch (die ich normal immer nehme) fand ich nicht so prickelnd, aber mit Mandelmilch ist das WIRKLICH gut (und dabei stehe ich nicht mal so sehr auf Mandelmilch…)

Für den Boden, für vier 12cm-Tartelette-Förmchen:
160g Mehl
30g gemahlene Mandeln
125g zimmerwarme Alsan
4 EL Wasser
1 Prise Salz

Für den Mandelpudding (reicht für 2-3 12cm-Tartelette-Förmchen):
500ml Mandelmilch
35g Speisestärke
1,5 EL Vanillezucker
1,5 EL Zucker
1 Prise Salz

+ Obst / Beeren nach Wahl (bei mir eingelegte Pfirsiche und eingelegte Waldbeeren von Mama)

Für den Boden die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, diesen zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
Den Teig dann in die gefetteten Tartelette-Förmchen drücken, den Boden mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze ca. 20-25 Minuten backen.

Für den Mandelpudding erst die Speisestärke mit 5 EL von der Mandelmilch glatt verrühren. Dann die restliche Mandelmilch mit Zucker, Vanillezucker und Salz auf dem Herd unter rühren aufkochen. Wenn die Milch kocht, den Topf vom Herd nehmen, schnell und gründlich das Speisestärke-Gemisch unterrühren, das ganze wieder auf den Herd geben, noch einmal aufkochen, dann auskühlen lassen.

In meiner Ungeduld hab ich dann das Obst schon unter den lauwarmen Pudding gegeben und damit die Tartelette-Förmchen befüllt und dann schon die Fotos gemacht, da war der Pudding noch nicht ganz fest. Nach 4 Stunden im Kühlschrank ist der Pudding aber schnittfest.

Pfirsich-Waldbeer-Tarte

Pfirsich-Waldbeer-Tarte2

Pfirsich-Waldbeer-Tarte

Eigentlich sollte an dieser Stelle jetzt eine Schoko-Birnen-Tarte stehen, aber als ich gerade die vermeintlichen Birnen aus dem Glas in ein Abtropfsieb schüttete, kam ich dann drauf, dass die Birnen in Wirklichkeit Pfirsiche sind. Hätte ich mir auch eigentlich von Form und Farbe denken können, aber manchmal ist das alles ja nicht so leicht! Auf Anraten der Eltern beim gleichzeitig stattfindenden Telefonat dann noch ein Glas Waldbeeren geholt und heraus gekommen ist eine leckere (und noch dazu vegane) Pfirsich-Waldbeer-Tarte:

Für den Teig:
160g Mehl
30g gemahlene Mandeln
125g zimmerwarme Alsan
1 Prise Salz
4 EL kaltes Wasser

Für den Belag:
Ca. 500g eingemachte, abgetropfte Pfirsiche
ca. 100g eingemachte, abgetropfte Waldbeeren (schmeckt ohne aber sicher auch)
ca. 20g gehackte Pistazien (ohne Schale gewogen)
ein Paar gehobelte Mandeln

Für den Teig die Zutaten mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit die Pfirsiche und die Waldbeeren abtropfen lassen und die Pistazien hacken. Danach die Pfirsiche in Streifen schneiden.

Nach Ablauf der 30 Minuten den Teig in eine gefettete Tarteform geben, mit den Händen am Boden und am Rand fest drücken. Die Pfirsiche auf dem Boden verteilen, Waldbeer-Klekse darauf verteilen, Pistazien und gehobelte Mandeln darüber streuen und die Tarte im auf 200° Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.