Gemüsequiche

Gemüsequiche

(für 2 kochfaule, aber sehr hungrige Esser)

1Packung Blätterteig
1 Zwiebel
1 große rote Paprika
1 mittlere Zucchini
1 Knoblauchzehe
ca. 5 Handvoll TK-Gemüse (für Faule! In meinem
Fall: Karotten, Brokkoli,Blumenkohl, oder natürlich
frisch und selbst schneiden)
50g Feta
2 Eier
60ml Sahne
70ml Milch
Kräutersalz, Pfeffer, Chili
Thymian, Rosmarin
Gemüsebrühe
etwas Gouda
Haferflocken
Sonnenblumenkerne

Eine ofenfeste Form mit Backpapier und Blätterteig auslegen, den Backofen auf 200°c Ober-/Unterhitze vorheizen.
Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Zucchini klein schneiden, erst Zwiebel und Knoblauch in Rapsöl (o.ä.) etwas anbraten, dann Paprika und Zucchini dazu geben, ca. 2 Minuten braten. Dann ca. 5 Handvoll TK-Gemüse noch gefroren in die Pfanne geben, einen Deckel drauflegen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.
In der Zwischenzeit die Eier mit Milch und Sahne verrühren, würzen. Feta klein schneiden und etwas Gouda reiben.
Den Blätterteig mit Haferflocken bedecken, dann das Gemüse darauf, dann die Eier-Sahne-Milch-Mischung darüber, den Feta dazu, ein paar Sonnenblumenkerne dazu und den geriebenen Gouda dazu.
Das ganze bei 200°c Ober-/Unterhitze 25-30 Min. backen.

Der Freund besteht noch auf den Zusatz: „omnomnomnom“ ; )

Advertisements

Heidelbeer-Johannisbeerrolle

Heidelbeer-Johannisbeerrolle

Heidelbeer-Johannisbeerrolle 2

(von lecker.de (vegetarisch) abgewandelt)

Boden:
4 Eier
80g Zucker
125g Mehl
1,5 TL Backpulver

Creme:
250g Heidelbeeren
250g rote Johannisbeeren
500g Magerquark
200ml Sahne
(0,5P. Agartine, ist wahrscheinlich gar nicht nötig durch den Quark)
Saft einer Zitrone
Abgeriebene Zitronenschale
60g Zucker

Für den Boden die Eier trennen, das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen, danach ein Eigelb nach dem anderen auf niedrigster Stufe unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eiermasse sieben und auch auf niedrigster Stufe unterrühren. Bei 200°c Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen. Danach auf ein Geschirrtuch stürzen, ein anderes feuchtes Geschirrtuch darüber legen und das ganze der Breite nach aufrollen.

Für die Creme reicht es wahrscheinlich, wenn man nur den Quark mit dem Zitronensaft, der abgeriebenen Zitronenschale und dem Zucker glatt rührt, die Sahne schlägt und unterhebt und die Beeren unterhebt, weil es durch den Quark eh schon fest genug werden sollte, wenn man es ein paar Stunden im Kühlschrank lässt.
Im Rezept war allerdings Gelatine mit angegeben, deswegen habe ich 100ml Sahne mit einem halben Beutel Agartine aufgekocht, 2 Minuten köcheln und abkühlen lassen. Dann den Quark wie oben beschrieben glatt rühren, 100ml geschlagene Sahne unterrühren und die Beeren unterheben.
Das Ganze auf die Teigmasse geben und wieder einrollen. Vorm Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Beerentorte mit Schokoguss

Beerentorte mit Schokoguss 2

Beerentorte mit Schokoguss

(für eine kleine Form)

Boden:
2 Eier
55g Zucker
25g Mehl
25g Speisestärke
1 gestr TL Backpulver
10g Kakao

Creme:
400ml Sahne
0,5P. Agartine
100g Heidelbeeren
1 Tasse Johannisbeeren
1 Tasse Himbeeren
1P. Vanillezucker
50g Schokoraspeln
(Quark)

50g Zartbitterschoko für den Guss

Für den Boden die Eier trennen. Das Eiweiß mit 2EL kaltem Wasser und dem Zucker steif schlagen. Dann auf niedrigster Stufe nacheinander die beiden Eigelb dazu rühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Kakao mischen, auf die Eiermasse sieben und auch auf niedrigster Stufe unterrühren. Bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen, abkühlen lassen, den Boden in 3 Teile teilen (in einer großen Form wahrscheinlich nur in zwei Teile, aber in der kleinen Form wird der Boden ja höher).

Für die Creme 200g Sahne steif schlagen, 50g Schokolade raspeln und die Schokoraspeln mit den Heidelbeeren unter die geschlagene Sahne heben und in den Kühlschrank stellen.
Die Johannisbeeren und die Himbeeren durch ein Sieb sieben und den Saft auffangen. 100ml Sahne in einem Topf erwärmen, Agartine dazu geben, 2 Minuten köcheln lassen und abkühlen lassen. Die restlichen 100ml Sahne mit einem Päckchen Vanillezucker aufschlagen. Wenn die Agartinemischung abgekühlt ist, die Mischung unter die geschlagene Sahne geben, dann den Johannisbeer-Himbeersaft unterheben. Nachdem das wahrscheinlich etwas zu flüssig sein wird, kann man noch Quark dazu geben (bei mir war es so flüssig, dass ich fast ein ganzes Päckchen Quark dazu tun musste und dementsprechend viel zu viel Masse da war. Den Rest kann man aber gut mit Milch als Shake trinken oder einfach als Nachtisch essen (vll mit etwas mehr Zucker).

Für den Guss die Zartbitterschoko im heißen Wasserbad schmelzen.
Die Johannisbeer-Himbeer-Creme auf den untersten Boden streichen, den mittleren Boden darauf legen, da dann die Heidelbeer-Sahne geben, den obersten Boden darauf legen und auf den obersten Boden dann den Schokoguss streichen.

Vegetarische Roulade mit Tomatenfüllung

Vegetarische Roulade mit Tomatenfüllung

(von Chefkoch, für 2 Personen)

Teig:
200 g Spinat
Salz und Pfeffer
Salzwasser
25 g Mehl
25 g Butter
115 ml Milch
Muskat
1,50 Eier

Füllung:
400 g Tomaten
30 g Zwiebeln
2 Knoblauch
1,50 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Tomaten häuten, klein schneiden und in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und anschwitzen. Tomaten dazu, kurz mit braten. Salzen, pfeffern.
Spinat klein schneiden und kurz blanchieren.
Butter in einer Pfanne zerlassen, Mehl einrühren, anschwitzen und die Milch zugießen. Alles unter Rühren einköcheln lassen. Salzen und pfeffern. Die Eier trennen und die Eigelbe vorsichtig unter die erkaltete Masse ziehen. Den Backofen auf 190°C vorheizen, dann den Spinat unter die Masse geben.
Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen unter ebenfalls unterziehen. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 15 Minuten backen. Nun das Blech aus dem Backofen nehmen eine zweite Lage Backpapier auf das Backgut legen.

Ein genügend großes Brett oder ein zweites Backblech mit der Unterseite auf das Papier legen und die ganze Sache einmal stürzen. Das obere Blech und das Backpapier entfernen. Die Tomatenmasse gleichmäßig auf dem Backgut verteilen und mithilfe des Backpapiers vorsichtig aufrollen.

Im Originalrezept mit Mangold statt Spinat.

Mango-Kokos-Rolle

Mango-Kokos-Rolle

Teig:
4 Eier
70g Zucker
1P. Vanillezucker
80g Mehl
1P. Backpulver

Creme:
400ml Sahne
1 Btl. Agartine
250g Sauerrahm
250g Magerquark
80g Zucker
Saft einer halben (großen) Zitrone
1 Mango
50g Kokosflocken

Für den Boden die Eier eine Minute schaumig schlagen, Zucker und Vanillezucker in einer Minute einrieseln lassen und zwei weitere Minuten schlagen. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eiermasse sieben und auf niedrigster Stufe unterrühren. Auf 200°c Ober-/Unterhitze ca. 10 Min backen. Den Teig, nachdem er abgekühlt ist, mit einem Trockentuch der Länge nach aufrollen.

Für die Füllung 200ml Sahne mit einem Beutel Agartine aufkochen und 200ml Sahne steif schlagen. Den Quark mit dem Sauerrahm verrühren, den Saft einer halben Zitrone dazu geben, mit der geschlagenen Sahne und der Agartinesahne mischen. Eine reife Mango klein schneiden und untermischen.
Die Füllung ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit es fester wird. Danach auf den Boden geben und wieder einrollen.
Kokosflocken in einer Pfanne ohne Fett anrösten und auf die Rolle streuen (oder gleich mit in die Creme geben).

Kartoffelfrikadellen mit Fetafüllung

Kartoffelfrikadellen mit Fetafüllung

(von Chefkoch, für 2 Personen)

500g Kartoffeln
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
10g Butter
2 Eier
2EL Speisestärke
Salz / Pfeffer / Thymian
100g Feta

Kartoffeln kochen und zerstampfen.
Zwiebeln und Knoblauch in Butter dünsten und Feta in 4 Scheiben schneiden.
Eier, Stärke, Zwiebel und Knoblauch zu den Kartoffeln geben, vermischen, würzen.
Den Teig in 8 gleich große Kreise formen, auf vier davon die Fetascheiben legen und die restlichen 4 Kreise dann drauf legen und an den Seiten gut verschließen, danach in Öl goldbraun anbraten.

Könnte mir Sonnenblumenkerne und ein paar Haferflocken gut drin vorstellen.

Gib-mir-die-Kugel-Torte

Gib mir die Kugel Torte

(von Dr. Oetker bzw. Chefkoch abgewandelt)

Boden:
150g weiche Butter
120g Zucker
1P. Vanillezucker
4 Eier
200g Haselnüsse
1 TL Backpulver

Creme:
16 gekühlte Ferrero Rocher
500ml Sahne
1P. Sahnesteif
40g Schokolade

Die Butter geschmeidig rühren, den Zucker und Vanillezucker dazu rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Dann einzeln die Eier unterrühren. Haselnüsse mit Backpulver mischen und portionsweise langsam unterrühren.
Bei 180°c Ober-/Unterhitze ca. 30 Min backen.

Rochers im Gefrierbeutel mit einer Teigrolle zerkrümeln. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und die Rocherkrümel unter die Sahne heben und auf den Boden streichen.
Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und mit einem Löffel die Sahne „besprenkeln“. Evtl. ein paar Rochers zurückhalten (oder zusätzlich nehmen) und damit noch dekorieren.

Erdbeer-Stracciatella-Torte

Erdbeer-Stracciatella-Torte

Boden:
3 Eier
3EL Wasser
80g Zucker
75g Mehl
25g Speisestärke
2 gehäufte EL Kakao
1,5TL Backpulver

Creme:
600ml Sahne
2P. Sahnesteif
2P. Vanillezucker
60g Schokoraspeln
Min 500g Erdbeeren

Eier trennen, Eiweiß mit 3EL kaltem Wasser steif schlagen, dabei Zucker einriesen lassen. Die Eigelb unterrühren. Mehl, Speisesträke und Backpulver mischen, auf die Eiermasse sieben und unterheben. Bei 150°c Umluft ca. 20 Minuten backen, abkühlen lassen, waagerecht halbieren.

Für die Creme die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen, Schokoraspeln unterrühren. Ca. 3/4 der Creme mit den klein geschnittenen Erdbeeren mischen, auf den ersten Boden streichen, den zweiten darauf geben, die restliche Creme darauf streichen.

Gemüsecurry mit Pfirsichen

Gemüsecurry mit Pfirsichen

Gemüsecurry Pfirsich 2

 

(für 2 Personen)

120-150g Reis
2 Paprikaschoten
ca. 250g Brokkoli
1 große Möhren
1 Zwiebel
Rapsöl
2TL Curry
1EL Mehl
200ml Gemüsebrühe
150ml Kokosmilch
2 Porree
1 kleine Dose Pfirsiche
1 Chilischote
1EL Petersilie
Salz / Pfeffer

Den Reis kochen. Zwiebel in Öl dünsten. Curry dazu, unter Rühren 2 Minuten rösten. Mehl dazu, 2 Minuten anschwitzen. Das restliche kleingeschnitte Gemüse (außer dem Brokkoli) in einer zweiten Pfanne in Öl anbraten. Die Zwiebeln mit Gemüsebrühe und aufgefangenem Pfirsichsaft ablöschen, Brokkoli dazu geben, mischen und aufkochen. Hitze reduzieren, Kokosmilch unterrühren und 3 Min köcheln lassen. Salzen, pfeffern.
Restliches Gemüse dazugeben. Pfirsiche in Stücke schneiden. Alles mischen, Reis dazu und Petersilie drüber.

Erdbeer-Rolle

Erdbeerrolle

Erdbeerrolle 2

Biskuit:
4 Eier
60g Zucker
1P. Vanillezucker
80g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
10g Kakao

Creme:
250g Erdbeeren
400g Sahne
2P. Sahnesteif
Zucker nach Belieben (vll 30g oder so)

Für den Biskuit die Eier in einer Minute schaumig rühren, Zucker und Vanillezucker in einer Minute unterrühren und 2 weitere Minuten schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen, auf die Eiermasse sieben und unterrühren. Bei 200°c Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.

Für die Creme die Sahne mit Sahnesteif und Zucker steif schlagen, die klein geschnittenen Erdbeeren unterheben, auf die Biskuitplatte streichen und einrollen. Evtl einen kleinen Teil der Sahne zurückhalten und später oben auf die Rolle drauf streichen und noch mit Erdbeeren garnieren.