Pflaumen-Hirse-Kuchen

Hirse-Pflaumenkuchen4

Hirse-Pflaumenkuchen3

(Aus Dr. Oetker, Blechkuchen, 2011)

Für uns mehr eine leckere süße Hauptspeise als ein Kuchen

200g Hirse
1 Zimtstange
ca. 1 kg Pflaumen
4 Eier
75g brauner Zucker
1 Prise Salz
70g Speisestärke
2 gestr. TL Backpulver

600ml Wasser in einem Topf zum kochen bringen, Hirse und eine Zimtstange einrühren und aufkochen lassen. Zugedeckt mindestens 20 Minuten bei schwacher Hitze quellen lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen und die Hirse auch gut weich ist. Abkühlen lassen. Zimtstange entfernen.

Pflaumen waschen, halbieren, entsteinen. Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eier aufschlagen, Zucker und Salz einrühren und weiter schlagen. Hirse auf niedrigster Stufe unterrühren, Speisestärke und Backpulver ebenfalls auf niedrigster Stufe unterrühren. Jetzt hat man einen schönen luftig lockeren Teig, der an Biskuit erinnert.

Den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech glatt streichen, die Pflaumenhälften darauf verteilen und den Kuchen für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben. Noch lauwarm mit Zimt-Zucker bestreut, evtl mit Sahne oder einer Vanillesauce servieren.

Advertisements

Hirse-Kroketten mit Rucola-Tomaten-Sauce

Hirse-Kartoffel-Kroketten m Rucola-Tomaten-Sauce

Hirse-Kartoffel-Kroketten 2

(Für 2-3 Personen, die Kroketten sind von mahl-vegetarisch.de, da sind sie aber mit Couscous)

Für die Kroketten:
200g Hirse
400ml Gemüsebrühe
200g Kartoffeln
1 TL gemahlener Koriander
Petersilie
2 TL (frischer) Rosmarin
Muskatnuss
Salz / Pfeffer
25ml frischer Zitronensaft

Für die Sauce:
1 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel
1 dicke Knoblauchzehe
ca. 200-250ml passierte Tomaten
Einige frische Tomaten
1,5 EL Tomatenmark
1 TL Oregano
Prise Zucker
Salz / Pfeffer / Chili
30g Rucola
(optional für Nicht-Veganer: 30g Feta)

Die Hirse in kochende Gemüsebrühe geben, die Hitze auf kleinste Flamme reduzieren und ca. 25-30 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen ist (zwischendurch umrühren). Die Kartoffeln kochen und zerstampfen.
Hirse mit den zerstampften Kartoffeln mischen, die Kräuter bzw. Gewürze und den Zitronensaft dazu geben, dann die Masse zu kleinen Kroketten formen (ca. eine Hand voll Masse nehmen, erst als Bällchen etwas kneten, dann verpappt das besser, dann erst zwischen den Händen, dann auf einem Teller zu Kroketten formen und glatt rollen).
In ca. 10-12 EL Olivenöl goldbraun werden lassen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und evtl bis zur weiteren Verwendung im Backofen bei 150° Umluft warm halten.

Für die Sauce Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in Olivenöl glasig dünsten. Passierte Tomaten dazu geben, klein gewürfelte Tomaten und Tomatenmark dazu geben, würzen und mindestens 10 Minuten köcheln lassen. Kurz vor dem servieren eventuell den Feta dazu geben, dann erst die klein geschnittene Rucola dazu geben.

Hirse-Frikadellen mit Gemüsesauce

Hirse-Frikadellen mit Gemüsesauce

(von lecker.de, für 3 Personen)

2 Zwiebeln
1 EL Butter oder Margarine
175g Hirse
5/8L Gemüsebrühe
30g Pinienkerne
1 Kohlrabi
Salz
ca. 400g Zucchini
1 Knoblauch
5EL Öl
1 Dose (425ml) Tomaten
100g Feta
1 Ei
Thymian
Paniermehl
Crème Fraîche

Für die Frikadellen Butter in einem Topf schmelzen lassen, eine klein geschnitte Zwiebel und Hirse darin andünsten. Mit 500ml Brühe ablöschen, aufkochen und 20-25 Min garen, bis das Wasser aufgesogen ist. Zwischendurch 1 Mal umrühren, danach abkühlen lassen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die Hirsemasse mit einem Ei, 2 EL Paniermehl, Thymian, 100g klein geschnittenem Feta und den Pinienkernen mischen (evtl 1 TL davon zur Deko zurückhalten) und zu 8-12 Frikadellen formen, dann in Paniermehl wenden und braten.
Kohlrabi in kleine Würfel schälen und in Salzwasser 10 Minuten garen, dann abgießen.
Zucchini, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in 1 EL Öl anbraten. Tomaten mit Saft und 125ml Brühe dazu geben und die Kohlrabi unterheben, köcheln lassen.
Frikadellen und Gemüsesauce auf Tellern anrichten, pro Frikadelle einen TL Creme Fraiche geben und mit Thymian und den restlichen Pinienkernen bestreuen.