Zucchini-Pilz-Risotto

Zucchini-Pilz-Risotto1

Für 2 Personen

1 dicke Zucchini
ca. 150-200g Champignons
1 kleine Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
150g Risottoreis
ca. 500ml Gemüsebrühe
Olivenöl, Butter, Parmesan, Rucola, Basilikum, Salz, Pfeffer, Thymian

Zucchini vierteln und in dünne Scheiben schneiden, Pilze in dünne Scheiben schneiden, Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Pilze und die Zucchini anbraten, später den Knoblauch hinzu geben. Würzen.
Butter in einem Topf erhitzen, darin die Zwiebeln anbraten, dann den Risottoreis dazu geben, kurz mit anschwitzen, mit Gemüsebrühe knapp bedecken und köcheln lassen. Zwischendurch immer neue Gemüsebrühe dazu geben und umrühren, bis die gewünsche Konsistenz erreicht ist.
Reis mit dem Zucchini-Pilz-Gemüse im Topf mischen. Fein geriebenen Parmesan (schätze um die 3 EL) und Rucola (ca. 2 Hände voll) dazu und das ganze auf der ausgeschaltenen Herdplatte noch ein paar Minuten ruhen lassen.
Auf dem Teller mit Basilikum bestreuen.

Porree Tarte

Porree Tarte 2

Porree Tarte

Vom immer wieder wunderbaren Blog von Salzkorn

Den Teig im Mehl abgewandelt und in die Füllung noch getrocknete Tomaten und Walnüsse gegeben, dafür keinen Senf. Der Teig ist ein TRAUM!

Für den Boden:
150g Mehl (550)
125g kalte Butter
30g Quark
30g Parmesan
Salz
Chili-Flocken
2 TL Thymian
kaltes Wasser

Für die Füllung:
400-450g Lauch
20g Butter
100g Crème Fraîche
2 Eier
2 EL Petersilie
Salz, Pfeffer
Getrocknete Tomaten
Walnüsse
Für den Teig Mehl mit den restlichen Zutaten mischen (Butter in Flocken zum Mehl geben) und ihn dann schnell zu einem glatten, homogenen Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Den Teig dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete Tarteform geben. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und den Teig samt Form ins Gefrierfach geben (wer unser Gefrierfach kennt: Es passte SO EBEN!!!)
In der Zeit das weiße des Porrees in feine Scheiben schneiden und in Butter in einer Pfanne etwas andünsten, abkühlen lassen. Den Ofen auf 190° Umluft vorheizen. Die restlichen Zutaten miteinander vermischen, klein geschnittene getrocknete Tomaten unterheben. Den Teig aus dem Gefrierfach nehmen und die Füllung auf den Teig streichen. Walnüsse darauf verteilen.
Die Tarte 10 Minuten bei 190° backen, dann die Temperatur auf 180° reduzieren, so 20 Minuten backen und dann nochmal 5-10 Minuten bei 175°.
Und dann: Genießen!

Focacciaschnecken

focaccia-schnecke

Sieht einfach mal anders aus.
Für 2 Personen

Für den Teig:
200g Mehl Type 550
50g Vollkornmehl
21g frische Hefe
125g lauwarmes Wasser
1 TL Salz
2 EL Olivenöl

Für die Füllung:
Schwarze Oliven
Getrocknete Tomaten
Mozzarella
Parmesan
Oregano, Basilikum, Salz, Pfeffer

Alle Zutaten für den Teig miteinander zu einem glatten Teig verkneten und in der Schüssel mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen mindestens verdoppelt hat (ca. eine Stunde).

Den Teig auf einer ganz leicht bemehlten Arbeitsfläche in 2 Teile teilen und die Teile zu langen Strängen ausrollen, diese dann auf einem mit Backpapier belegten Backblech zu einer Schnecke aufrollen, zwischen den Teigsträngen etwas Platz lassen, damit der Teig so schöner aufgehen kann. Oliven, Tomaten und Mozzarella in kleine Stücke schneiden und auf der Schnecke, besonders in den Zwischenräumen verteilen, frisch geriebenen Parmesan und Kräuter darüber streuen und das ganze für ca. 15 Minuten bei 220° Ober-/Unterhitze in den vorgeheizten Backofen geben, bis der Käse goldbraun ist. Mit Olivenöl beträufeln und

Risotto mit Austernpilzen

austernpilz-risotto1

Für 2 Personen

Olivenöl
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
120g Risottoreis
ca. 450-500ml Gemüsebrühe
[Für Nicht-Veganer: Ca. 1 EL Butter
Ca. 2 EL fein geriebener Parmesan]

150g Austernpilze
ca. 10 Cocktailtomaten
Etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Salbei

Geröstete Sonnenblumenkerne

In einem Topf die klein geschnittene Zwiebel und fein gehackte Knoblauchzehe glasig dünsten. Den Reis hinzufügen, kurz anrösten. Mit etwas Gemüsebrühe auffüllen und ca. 20 Minuten köcheln, zwischendurch immer wieder Gemüsebrühe nachgießen und umrühren. Gegen Ende Butter und Parmesan unterrühren.

Ca. 5 Minuten vor Ende der Risotto-Kochzeit die in Streifen geschnittenen Austernpilze in Olivenöl in einer Pfanne braten, geviertelte Tomaten hinzufügen, mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Salbei abschmecken.

Mit dem Reis mischen und mit gerösteten Sonnenblumenkernen servieren.

Mangold Polenta

mangold-polenta1

Für 2 hungrige Personen, von kochbar.

Für das Gemüse:
ca. 300g Mangold
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
150ml Sahne
150ml Wasser
1 TL Zimt, Salz, Pfeffer
Olivenöl

Für die Polenta:
300ml Gemüsebrühe
300ml Milch
1 EL Olivenöl
150g Polenta
1 TL Salz
30g Parmesan

+20g geröstete Sonnenblumenkerne

Für die Polenta Gemüsebrühe, Milch und Salz in einem Topf zum kochen bringen, Polenta einrühren, Topf auflegen, vom Herd ziehen und ca 10 Minuten quellen lassen. Zwischendurch umrühren. Zum Schluss fein geriebenen Parmesan unterrühren.

Für das Gemüse Zwiebel im Olivenöl glasig dünsten, dann die in Stücke geschnittenen Stiele des Mangolds und fein gehackten Knoblauch hinzufügen und ein paar Minuten mitbraten. Dann die in Streifen geschnittenen Mangoldblätter dazu geben, kurz mitdünsten, dann Gemüsebrühe und Milch dazu gießen, kurz köcheln lassen, würzen.

Polenta und Mangoldgemüse mit gerösteten Sonnenblumenkernen in tiefen Tellern servieren.

Polentaschnitten mit Zucchini und Kräuterseitlingen

Polenta-Schnitten

Für 2 Personen, allerdings nur mit einem großen Salat dazu wirklich sättigend.

Für die Polenta:
120g Polenta
500g Gemüsebrühe
Einen Schuss Olivenöl

Für das Gemüse:
1 Tasse Baby-Kräuterseitlinge
1 kleine Zucchini
1 Zwiebel
Parmesan
Salz, Pfeffer, Thymian
Pinienkerne
Rucola

Für die Polenta die Gemüsebrühe aufkochen, Polenta einrühren, nochmal aufkochen, dann den Herd ausschalten und die Polenta noch kurz quellen lassen, zwischendurch kurz umrühren, dann einen Schuss Olivenöl untermischen und die Masse in eine gefettete Tarteform streichen.

Für das Gemüse die Pilze, die Zucchini und die Zwiebel klein schneiden und in etwas Olivenöl in der Pfanne mit Salz, Pfeffer und Thymian anbraten. Parmesan reiben, Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Masse auf der Polenta verteilen und das ganze für ca. 10-15 Minuten in den Ofen geben (bei mir ca. 200° Oberhitze auf der obersten Ebene, so wird die Polenta nicht zu fest, sondern nur von oben leicht knusprig).

Auf einem Teller mit Rucola bestreut servieren.

Purple Haze Risotto

Purple Haze Risotto1

Für 2 Personen

Olivenöl
1 kleine Zwiebel
4 Purple Haze Karotten
150g Risottoreis
1 gestr. TL Thymian
ca. 600ml Gemüsebrühe
2 gehäufte EL frisch geriebener Parmesan
1 EL Butter
Salz, Pfeffer
Petersilie
Cashews

Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Olivenöl in einem Topf andünsten. Die lilanen Karotten je nach Größe der Länge nach halbieren oder vierteln und in dünne Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln in den Topf geben, kurz mit dünsten. Risottoreis und Thymian dazu geben, kurz mitdünsten, dann mit etwas Gemüsebrühe aufgießen, aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und sanft köcheln lassen. Zwischendurch immer mal wieder etwas Gemüsebrühe nachgießen, bis der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht hat (insgesamt ca. 20 Minuten). Den Parmesan, die Butter, Salz und Pfeffer unterrühren und auf dem Teller mit Petersilie und Cashews bestreut servieren.

Pasta mit grünem Spargel und wilden Tomaten

Spargel3

Spargel

Der erste grüne Spargel des Jahres! Für 2 Personen

200g Pasta
Pinienkerne
225g grüner Spargel
eine halbe scharfe Chili
1 Knoblauchzehe
200g wilde Tomaten
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Parmesan
Basilikum

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, zur Seite geben.
Vom grünen Spargel die holzigen Enden entfernen und ihn dann kleiner schneiden, die Tomaten vierteln, die Knoblauchzehe und die Chili sehr fein hacken.
Die Pasta kochen, in der Zwischenzeit Öl in einer Pfanne erhitzen, den Spargel mit der Chili ca. 5 Minuten darin anbraten, in der letzten Minute den Knoblauch und die Tomaten hinzugeben, salzen, pfeffern. Mit der Pasta mischen, mit Basilikum, Parmesan und den gerösteten Pinienkernen servieren.

Spaghetti mit Ofentomaten

Spaghetti Ofentomaten 2

Für 2 Personen, dauert natürlich wegen der Backzeit im Ofen etwas länger, aber die Arbeitszeit ist extrem kurz

240g Spaghetti

400g Tomaten (bei mir 200g wilde, 200g dicke rote)
2 kleine Knoblauchzehen
Zucker
Getrockneten Oregano, Rosmarin, Thymian
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Pinienkerne
Parmesan
Frischer Basilikum

Die Tomaten waschen, die kleinen halbieren, die großen entsprechend kleiner schneiden, mit der Schnittfläche nach oben in eine Auflaufform setzen, mit Zucker und Kräutern bestreuen, Olivenöl (ca. 3 EL) darüber träufeln, Knoblauchzehen pressen und darauf verteilen. Salzen, pfeffern. Die Tomaten im auf 150° Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen.
Zum Ende der Backzeit hin die Spaghetti kochen und die Pinienkerne ohne Fett anrösten, dann alles zusammen auf einen Teller geben, frisch geriebenen Parmesan und frischen Basilikum dazu geben, noch etwas Olivenöl dazu, fertig.

Pasta mit mediterranem Kohl (Wirsing)

Pasta mit Kohl-1

Einfach, gesund und schnell und ein Gericht mehr, was mit Kohl gut schmeckt. Perfekt.

Für 2 Personen

220g Vollkorn-Spirelli
ein halber Kopf Kohl (Wirsing)
1 rote Zwiebel
30g getrocknete Tomaten
20g gehobelte Mandeln
25g Rosinen
1 kleine Tasse Wasser (Kochwasser vom Kohl)
Salz, Pfeffer, Basilikum, Thymian
frische Petersilie
frisch geriebener Parmesan

Die Kohlblätter in feine Streifen schneiden und in Salzwasser 5 Minuten lang blanchieren, danach das Wasser auffangen. Pasta kochen. In der Zwischenzeit: Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Olivenöl andünsten, dann die klein geschnittenen Tomaten, Mandeln und Rosinen dazu geben. Kurz mit dünsten, dann den blanchierten Kohl dazu geben, ebenfalls kurz mitdünsten, dann würzen und eine kleine Tasse Kohl-Kochwasser dazu geben und so 5 Minuten leicht köcheln lassen. Wenn die Pasta fertig ist, abgießen, unter das Kohlgemüse mischen und frisch geriebenen Parmesan dazu geben.