Focacciaschnecken

focaccia-schnecke

Sieht einfach mal anders aus.
Für 2 Personen

Für den Teig:
200g Mehl Type 550
50g Vollkornmehl
21g frische Hefe
125g lauwarmes Wasser
1 TL Salz
2 EL Olivenöl

Für die Füllung:
Schwarze Oliven
Getrocknete Tomaten
Mozzarella
Parmesan
Oregano, Basilikum, Salz, Pfeffer

Alle Zutaten für den Teig miteinander zu einem glatten Teig verkneten und in der Schüssel mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen mindestens verdoppelt hat (ca. eine Stunde).

Den Teig auf einer ganz leicht bemehlten Arbeitsfläche in 2 Teile teilen und die Teile zu langen Strängen ausrollen, diese dann auf einem mit Backpapier belegten Backblech zu einer Schnecke aufrollen, zwischen den Teigsträngen etwas Platz lassen, damit der Teig so schöner aufgehen kann. Oliven, Tomaten und Mozzarella in kleine Stücke schneiden und auf der Schnecke, besonders in den Zwischenräumen verteilen, frisch geriebenen Parmesan und Kräuter darüber streuen und das ganze für ca. 15 Minuten bei 220° Ober-/Unterhitze in den vorgeheizten Backofen geben, bis der Käse goldbraun ist. Mit Olivenöl beträufeln und

Advertisements

Pasta mit Tomatensauce aus getrockneten Tomaten

Sauce aus getr Tomaten-1

0,5 rote Zwiebel
Olivenöl
8 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
ca. 100ml kochendes Wasser
100g Mozzarella
Tomaten
Oliven
Basilikum
Salz, Pfeffer, Chili, Zucker
Pinienkerne

Erst die Pinienkerne in einem Topf ohne Fett anrösten. Dann die Kerne aus dem Topf nehmen, Öl hineingeben und fein gehackte Zwiebel darin anbraten. Nach kurzer Zeit ca. 1 EL Zucker dazu geben und karamellisieren lassen.
Die getrockneten Tomaten klein schneiden, ca. 1 TL Rosmarin und 1 TL Thymian dazu geben und mit kochendem Wasser übergießen und so ca. 15 Minuten stehen lassen. In der Zeit die frischen Tomaten und die Oliven vierteln, den Mozzarella relativ fein schneiden und die Nudeln kochen. Danach die Zwiebel zu den getrockneten Tomaten geben und alles pürieren. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Die Sauce mit den Nudeln mischen, Tomaten, Oliven, Mozzarella, Pinienkerne und Basilikum dazu geben. Fertig.

Calzone Barese

mycalzone1_outmycalzone2_out-1

Dies ist ein Gastbeitrag von „dem Freund“, wie ich auf diesem Blog manchmal genannt werde. Ich habe mich als absoluter Laie an ein Rezept aus dem Buch „Italien Vegetarisch“ von Claudio Del Principe und Katharina Seiser (Hg.) gehalten, und unser heutiges Mittagessen vorbereitet – und das ohne Intervention der Rezeptepenny, worauf ich schon ein bisschen stolz bin. Ich kann somit das oben erwähnte Buch auch für Anfänger empfehlen, denn wenn ich Essbares daraus hinkriege, kann es jede(r) andere auch. Obendrein war es auch noch lecker!

Die folgenden Mengenangaben sind laut Buch für 2-4 Portionen. Zu zweit wurden wir mehr als satt, vor allem, weil wir dazu noch Salat hatten.

Teig
15g Hefe
1 Prise Zucker
350g italienisches Weizenmehl 00 (ich verwendete österreichisches 700er Weizenmehl)
5g feines Meersalz
2 EL Olivenöl extra vergine

Füllung
1 Zwiebel
4 EL Olivenöl extra vergine zum Schmoren (oder, einfach nach Augenmaß)
300g reife Tomaten
100g entsteinte Oliven
100g Ricotta

Für den Vorteig Hefe in ca. 50ml lauwarmen Wasser mit Zucker und 2 Esslöffeln Mehl vermischen und eine halbe Stunde zugedeckt gehen lassen. Ich habe mir sagen lassen, dass man sich diesen Schritt sparen kann, wenn man für den Teig eine Küchenmaschine verwendet, allerdings wollte ich möglichst viel per Hand machen.

In einer Schüssel Salz mit etwas lauwarmen Wasser auflösen, Mehl und Vorteig dazugeben, und nach und nach weitere 200ml lauwarmes Wasser dazugießen, während man alles durchmischt. Danach den Teig ca. 10 Minuten lang kneten und 1-2 Stunden in einer abgedeckten Schüssel gehen lassen. Er sollte nach dieser Zeit in etwa das doppelte Volumen haben.

Nun kann man den Ofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Zwiebel fein schneiden und mit Olivenöl weichschmoren. Danach Tomaten in Würfel schneiden und dazugeben, Salz und Pfeffer hinzufügen und weitere 10 Minuten schmoren lassen. Danach vom Herd nehmen und Oliven und Ricotta untermischen.

Jetzt muss der Teig ausgerollt werden. Im Buch steht, dass er ca. 1 cm dick bleiben soll, ich musste ihn aber dünner machen, damit genug Platz für die Füllung da ist. Ich schätze er hatte 5-7 mm. Nun verteilt man die Füllung auf dem Teig, wobei genug Platz am Rand bleiben sollte (ca. 5 cm), damit man die Calzone gut schließen kann. Zuklappen, Ränder doppelt einschlagen und ab damit in den Ofen! Nach 20 Minuten war es soweit und wir konnten die Calzone in allen Zügen genießen.

Flammkuchen mit Zucchini, Feta und Honig

Flammkuchen Zucchini Olive Feta Honig

Für den Teig:
225g Weizenmehl
130ml Wasser
1 TL Salz
2 EL Sonnenblumenöl

Für den Belag:
1 dicke Zucchini
150g Feta
12 schwarze Oliven
2-4 EL Sauerrahm
Thymian, Salz, Pfeffer
2 EL Honig

Für den Teig alle Zutaten miteinander zu einem glatten Teig verkneten und den Teig in einer abgedeckten Schüssel mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen mit einem Backblech auf der untersten Ebene auf 230° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Zucchini mit einem Sparschäler der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Feta zerbröseln und Oliven klein schneiden und vom Kern befreien. Nach Ablauf der 30 oder mehr Minuten den Teig in zwei Teile teilen und auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche möglichst dünn ausrollen. Die ausgerollten Teile auf ein Backpapier (auf einem umgedrehten Backblech) legen und erst dort belegen. Die Teile mit Sauerrahm bestreichen, die Zucchinistreifen, die Oliven und den Feta darauf verteilen, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und  auf das Backblech im Backofen ziehen. Nacheinander je ca. 10-13 Minuten backen. Aus dem Ofen holen, mit Honig beträufeln und genießen.

Quinoa Salat

Quinoa Salat

Für 4 Personen als Beilage zum grillen

300g Quinoa
1 Zucchini
1 rote Paprika
ca. 10 Coctailtomaten (bei mir teilweise die eigenen vom Balkon)
ca. 10 schwarze Oliven
1 dicke Knoblauchzehe
50g Feta (bei mir in Olivenöl mit Kräutern eingelegt)
2 Hände voll Basilikum
50ml Olivenöl
2-3 EL Zitronensaft
2 Hände voll Pinienkerne
Salz, Pfeffer
Schnittlauch

Den Quinoa nach Packungsanleitung kochen (normalerweise in der doppelten Menge Wasser mit etwas Salz aufkochen, dann die Hitze stark reduzieren und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten ziehen lassen).
Die Zucchini und die Paprika klein schneiden und in etwas Olivenöl anbraten.
Tomaten, Oliven und Knoblauch klein schneiden.
Basilikum mit Olivenöl und Zitronensaft pürieren.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut mischen, salzen, pfeffern. Fertig.

Dazu frisches Baguette mit selbst gemachter Kräuterbutter, ein paar Bratlinge, Grillkäse und Sonne. Und gut is!

Panzanellasalat

Panzanella

Für 2 hungrige Personen

150g Ciabatta (zB selbstgemacht)
2 gestr. TL Rosmarin
1,5 Knoblauchzehen
1 kleine rote Zwiebel
1 rote Paprika
0,5 Salatgurke
ca. 150g Cocktailtomaten
8-10 Schwarze Oliven
Viel Jungzwiebelgrün
Frischer Basilikum
Rohrzucker
Salz / Pfeffer
ca. 10EL Olivenöl
1 EL Balsamico Essig

Das Ciabattabrot in Würfel schneiden. Eine Pfanne ordentlich mit einer offenen Knoblauchzehe einreiben. Ca. 4 EL Olivenöl in die Pfanne geben und die Ciabatta-Würfel mit dem Rosmarin darin knusprig anbraten. Gegen Ende der Bratzeit die restlichen fein gehackten Knoblauchzehen dazu geben.

Die Zwiebel in Ringe und dann in Viertel schneiden. Tomaten vierteln. Paprika in kleine Stücke schneiden, Oliven von den Kernen befreien und fein schneiden. Mit dem Olivenöl und Balsamico in eine Schüssel geben. Jungzwiebel in feine Ringe schneiden, Basilikum fein zupfen. Alles mit dem Gemüse und dem krossen Ciabatta mischen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Gemüsepizza

Gemüsepizza

Der Herd funktioniert wieder!!!!

Für 2 Personen

Für den Boden

250g Weizenmehl
21g frische Hefe
125g lauwarmes Wasser
1 Prise Zucker
1 TL Salz
1 EL Olivenöl

Für die Sauce

1 dicke Knoblauchzehe
400g stückige Tomaten aus der Dose
je 1 TL Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum und Kräuter der Provence
Zucker, Salz, Pfeffer nach Geschmack
eine Hand voll frische Salbeiblätter

Für den Belag

2 große (gelbe) Paprika, im Ofen geröstet
ca. 100g TK Spinat
8-10 schwarze Oliven
ca. 150-200g geriebenen Emmentaler

Für den Boden die Zutaten miteinander vermischen und von Hand oder mit der Küchenmaschine innerhalb von ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen zu einer Kugel formen und in einer abgedeckten Schüssel mindestens eine Stunde lang gehen lassen.

Eine große Paprika entkernen, mit Olivenöl bestreichen und mit der Haut nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und auf oberster Schiene im auf 220° Oberhitze vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten lang rösten, sodass die Haut schwarz wird. Danach in ein feuchtes Küchentuch wickeln, kurz ausdampfen lassen, dann die Haut abziehen und die Paprika in Stücke schneiden.

Für die Sauce die Knoblauchzehe in etwas Olivenöl pressen und andünsten. Die Tomaten hinzugeben und köcheln lassen, je länger, desto besser. Die Kräuter hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Den Teig in zwei Teile teilen und dünn ausrollen. Mit der Tomatensauce bestreichen, die Paprika, klein geschnittenen (aufgetauten und ausgepressten) Spinat, entkernte und klein geschnittene Oliven darauf verteilen und mit grob geriebenem Parmesan bestreuen.

Im auf 250° Ober-/Unterhitze aufgeheizten Backofen auf unterster Schiene ca. 10 Minuten backen, bis der Käse langsam bräunlich wird.

(Syrischer) Brotsalat

Syrischer Brotsalat

Egal ob syrisch oder nicht, lecker ist er. Und er wurde – man wundere sich – von der aktuellen Köstlich Vegetarisch Zeitschrift inspiriert, hab aber noch ein paar Zutaten hinzugefügt und doch alles irgendwie anders gemacht.

Für 2 große Portionen braucht man:

1 Fladenbrot (selbst gemacht wie in diesem Rezept)
1 halbe Salatgurke
2 Spitzpaprika
3 dicke Tomaten
4 schwarze Oliven
1 dicke Schalotte
2 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
Petersilie, Minze, Rucola

Das Fladenbrot in ca. 1-2cm dicke Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl rösten. Danach abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit Gurke, Tomaten und Paprika in ca. 1-2cm dicke Würfel schneiden, die Oliven vom Kern befreien, halbieren und in Streifen schneiden, die Schalotte in Ringe schneiden. Das Gemüse mit Zitronensaft und Olivenöl mischen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Petersilie, Minze und Rucola (von allem etwa eine kleine Hand voll…) hacken und zum Gemüse Gemüse geben. Den Salat so etwa 30 Minuten ziehen lassen. Dann die Brotwürfel dazu geben, mischen und weitere 10 Minuten ziehen lassen.

Gefülltes Fladenbrot mit ofengerösteter Zucchini

Gefülltes Fladenbrot mit ofengerösteter Zucchini

Für 2 Personen

Für das Fladenbrot:
250g Mehl
5g Hefe
1 TL Salz
1 Prise Zucker
125ml lauwarmes Wasser
2 EL Olivenöl
Mischung aus Öl und Milch zum bestreichen
Sesam zum bestreuen

Für die Füllung:
1 halbe Zucchini
1 halbe Paprika
1 kleine Zwiebel
4 schwarze Oliven
1 EL Frischkäse
1 EL Naturjoghurt
ca. 1 TL Korianderkraut
Salz, Pfeffer, Chili
ca. 45g Feta
Basilikum
Salat

Für das Fladenbrot alle Zutaten (außer Sesam und Mischung Öl / Milch) von der Küchenmaschine oder per Hand zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in der Schüssel mit einem Trockentuch abdecken und mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Danach den Teig in 2 Teile teilen, flach ausrollen oder mit den Händen schön platt drücken (ca. 0,5-1cm hoch). Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, mit Öl und Milch bestreichen, mit Sesam bestreuen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 225° Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Die Zucchini in Scheiben schneiden, die halbe Paprika nochmal halbieren, alles mit Olivenöl bepinseln und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Salzen, pfeffern. Im auf 225° Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen auf oberster Schiene ca. 10-15 Minuten rösten.
In der Zeit die Zwiebel in Ringe schneiden, die Oliven klein schneiden. Frischkäse mit Naturjoghurt mischen, Korianderkraut, Salz, Pfeffer und Chili dazu geben. Feta zerbröseln. Die fertig geröstete Paprika häuten und in Streifen schneiden.

Die fertigen Fladenbrote aufschneiden, den Boden mit der Frischkäse-Creme bestreichen, Salat darauf legen, das Gemüse und den Feta darauf verteilen, mit Basilikum garnieren. Deckel drauf und reinhauen!